E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Seehofer dringt auf rasche Einigung im neuen Asylstreit

Berlin. 

Innenminister Horst Seehofer dringt auf eine schnelle Einigung mit Kanzlerin Angela Merkel im neu aufgebrochenen Asylstreit. Er habe eine Verantwortung für dieses Land, nämlich dass man steuere und ordne, so Seehofer. Und das könne er nicht auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschieben. Seehofer hatte überraschend die für morgen geplante Vorstellung seines sogenannten Masterplans Migration verschoben. Hintergrund ist ein Streit mit Merkel in der Frage, welche Flüchtlinge an der deutschen Grenze zurückgewiesen werden sollen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen