E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

Sieben Tote nach Explosionen in chinesischer Hafenstadt

Tianjin. 

Bei schweren Explosionen in der nordchinesischen Stadt Tianjin sind nach Medienberichten mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Das berichtete die Zeitung „People's Daily”. Demnach wurden 300 bis 400 Menschen verletzt. Zwei Feuerwehrleute würden vermisst, berichtete der Fernsehsender CCTV. Laut CCTV wurde die Feuerwehr in einem Lager mit gefährlichen Chemikalien alarmiert. Nachdem die Retter eintrafen, kam es zu mindestens zwei schweren Explosionen. Diese waren so stark, dass sie vom nationalen Erdbebenzentrum registriert wurden.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen