E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 29°C

Sorge vor einem Handelskrieg verschreckt die Anleger

Frankfurt/Main. 

Der Handelsstreit zwischen den USA und China hat die Aktienmärkte wieder voll im Griff. Nach der Ruhe der vergangenen Tage legte die US-Regierung eine weitere Liste mit möglichen Strafzöllen gegen China vor. Während am Morgen bereits die Börsen Asiens nachgaben, büßte hierzulande der Dax am Nachmittag 1,13 Prozent auf 12 466,98 Punkte ein. Der Kurs des Euro legte am frühen Nachmittag zu. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,1746 US-Dollar gehandelt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen