E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

SpaceX bringt Spionagesatelliten ins All

Cape Canaveral. 

Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX hat erstmals einen Spionagesatelliten ins All befördert. Der Satellit sei am Morgen an Bord einer „Falcon 9”-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida gestartet, teilte das Unternehmen mit. Details über die Aufgabe des Satelliten nannte SpaceX nicht. Ursprünglich war der Start für gestern geplant gewesen, hatte sich aber durch ein Problem mit Sensoren verzögert. Die erste Raketenstufe landete nach dem Start wieder erfolgreich in Cape Canaveral.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen