E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Suche nach zwei Deutschen nach Fährunglück in der Adria

Rom. 

Nach dem Fährunglück in der Adria fehlen weiterhin Nachrichten von zwei Deutschen. In zwei Fällen dauern die Nachforschungen noch an, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes. Bei dem Schiffsbrand konnten 17 Deutsche gerettet werden, sie seien inzwischen alle an Land, sagte der Sprecher. Nach dem Fährunglück gibt der Verbleib von insgesamt fast 100 Menschen den Ermittlern noch Rätsel auf. Unklar ist der Verbleib eines Frachters, der bei der Rettung dabei war und dann womöglich nach Griechenland weiterfuhr.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen