E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 23°C

Tod eines Brückenbauers: Politik und Kirche würdigen Kardinal Lehmann

Mainz. 

Brückenbauer, Reformer, Menschenfreund - der Tod des Mainzer Kardinals Karl Lehmann hat in Kirchen, Politik und Gesellschaft Betroffenheit ausgelöst. Der Geistliche, der seit September mit den Folgen eines Schlaganfalls gekämpft hatte, starb am frühen Morgen im Alter von 81 Jahren in seinem Haus in Mainz. Als Bischof von Mainz und Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz prägte er die katholische Kirche weit über Mainz hinaus. „Er war einer der wichtigen Brückenbauer zwischen den Konfessionen und Religionen”, würdigte ihn Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse