E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Tom Hanks dreht doch keinen Film über Dean Reed

Los Angeles. 

Oscar-Preisträger Tom Hanks hat sich von einem langgehegten Wunschprojekt mit DDR-Bezug verabschiedet. Seit 2001 hatte der US-Schauspieler geplant, einen Film über den US-Sänger Dean Reed zu drehen, der in die DDR übergesiedelt war und dort berühmt wurde. „Tom ist nicht mehr mit diesem Projekt befasst”, teilte sein US-Management auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Zu den Gründen machte sein Team keine Angaben. Hanks hat derzeit mehrere Projekte geplant, darunter das Science-Fiction-Drama „Bios”.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen