E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Tsipras zeigt sich vor Gesprächen mit Euro-Partnern kompromissbereit

Athen. 

Nach scharfen Tönen in Richtung der Euro-Partner will der neue griechische Premier Alexis Tsipras eine gemeinsame Linie mit den Geldgebern ausloten. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zeigt bisher Verständnis für Tsipras' sozialpolitische Initiativen, lehnt einen Schuldenschnitt aber ab. Eine Rückkehr der Troika aus EU-Kommission, EZB und IWF könne von der griechischen Öffentlichkeit als „Provokation” empfunden werden, hatte Juncker betont. Mit Blick auf die Troika zitierte das „Handelsblatt” Kreise der EU-Kommission mit den Worten: „Wir müssen jetzt schnell eine Alternative dafür finden.”

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen