E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Tunesien will Auslieferung des Terrorverdächtigen aus Hessen

Tunis. 

Tunesien will nach Angaben eines Justizsprechers die Auslieferung des in Hessen verhafteten Terrorverdächtigen beantragen. Das sagte ein Sprecher des auf Terrorfälle spezialisierten Gerichtes in Tunis der dpa. Die Polizei in Hessen hatte den 36-Jährigen Tunesier bei einer groß angelegten Razzia gegen islamistischen Terror festgenommen. Er soll für die Terrormiliz IS einen Anschlag in Deutschland geplant haben. In seinem Heimatland soll der Mann an dem Anschlag auf das berühmte Bardo-Museum in Tunis mit mehr als 20 Toten im März 2015 beteiligt gewesen sein.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen