E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

US-Börse unter Druck

New York. 

Durchwachsene Konjunkturdaten und Kursverluste bei den Aktien von Boeing haben die Wall Street unter Druck gesetzt. Hinzu kamen anhaltende Sorgen um einen Handelskonflikt mit China. Der Dow Jones Industrial verzeichnete seinen dritten Minustag in Folge und fiel um 1,00 Prozent auf 24 758,12 Punkte. Der Euro blieb unter 1,24 US-Dollar und kostete zuletzt 1,2366 Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs auf 1,2369 Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8085 Euro.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen