E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

USA kritisieren Unterzeichnung von Holocaust-Gesetz in Polen

Washington. 

US-Außenminister Rex Tillerson hat Polen für die Unterzeichnung des umstrittenen Holocaust-Gesetzes kritisiert. Die USA seien „enttäuscht” darüber, dass der polnische Präsident Andrzej Duda das Gesetz unterschrieben habe, hieß es in einer Stellungnahme Tillersons. Die Verabschiedung beeinträchtige die Meinungsfreiheit und die akademische Forschung. Begriffe wie „polnische Todeslager” seien schmerzlich und irreführend, so Tillerson. Solche Ungenauigkeiten müssten aber auf eine Weise bekämpft werden, die die Grundfreiheiten schütze.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen