E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 26°C

Verbraucherzentralen fordern Tempo von neuer Koalition

Berlin. 

Die Verbraucherzentralen fordern von der künftigen Bundesregierung zügige Verbesserungen für Millionen Bürger. Mit Blick auf die Vorhaben des Koalitionsvertrags sei das Glas eindeutig halb voll, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller. Wenn versprochene Vorhaben in den ersten 100 Tagen begonnen würden, könne sich tatsächlich etwas im Alltag der Verbraucher verbessern. Tempo nötig sei etwa bei geplanten neuen Klagerechten für Fälle mit vielen betroffenen Verbrauchern wie beim VW-Skandal.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen