E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Verstärkter Druck auf Facebook bei „Fake News” und Hassrede

Berlin. 

Die deutsche Politik droht Facebook mit hohen Bußgeldern, wenn Hassbotschaften nicht gelöscht werden. „Natürlich müssen wir am Ende auch über Bußgelder nachdenken, wenn andere Maßnahmen nicht greifen”, sagte Bundesjustizminister Heiko Maas der „Süddeutschen Zeitung”. Zudem wird vor dem Jahr der Bundestagswahl auch der Druck auf Facebook stärker, härter gegen sogenannte „Fake News” vorzugehen. Facebook kündigte gestern Maßnahmen gegen das Phänomen an, die zunächst in den USA umgesetzt werden sollen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen