E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 29°C

Vier deutsche Medaillen bei Leichtathletik-WM

London. 

Bei der Leichtathletik-WM in London hat es am Abend gleich vier deutsche Medaillen gegeben. Speerwerfer Johannes Vetter holte das erste Gold für Deutschland. Die Zehnkämpfer Rico Freimuth und Kai Kazmirek gewannen Silber und Bronze. Der aus Halle/Saale stammende Freimuth sammelte nach zehn Disziplinen 8564 Punkte. Der Olympia-Zweite Kazmirek von der LG Rhein Wied wurde mit 8488 Zählern Dritter. Pamela Dutkiewicz vom TV Wattenscheid 01 holte über 100 Meter Hürden Bronze.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen