E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Weitere Leichen nach Unglück im Mittelmeer geborgen

Tripolis. 

Nach dem Unglück im Mittelmeer mit mehr als 100 vermissten Flüchtlingen hat die libysche Küstenwache nach eigenen Angaben sechs weitere Leichen geborgen. Bereits zuvor hatte die Küstenwache drei tote Babys geborgen, deren Bilder einen Schock auslösten. Es wird befürchtet, dass nach dem Kentern eines Bootes vor der libyschen Küste fast alle Insassen ertrunken sind. Der Küstenwache zufolge waren auf einem alten und völlig überfüllten Holzboot rund 120 bis 125 Menschen vor allem aus Afrika unterwegs, als der Motor Feuer fing. 16 Menschen konnten gerettet werden.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen