E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Zehntausende fliehen wegen heftiger Kämpfe im Jemen

Sanaa. 

Wegen heftiger neuer Kämpfe im Westen des Jemens haben Zehntausende Menschen ihre Häuser verlassen. Ihnen stehe voraussichtlich das Schlimmste aber noch bevor, heißt es von der Menschenrechtsorganisation Amnesty International. Geflohene Zivilisten berichten von Granatenangriffen, Luftschlägen, Landminen und weiteren Gefahren, die im Zuge einer neuen Offensive in der Region Hodeida für die Menschen herrschten. Schon im Dezember hatte die international anerkannte Regierung des Jemens eine Offensive auf die von Huthi-Rebellen kontrollierte Region begonnen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen