Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 23°C

Neunjähriger rettet seinen Bruder

Ein Neunjähriger hat durch seine Eigeninitiative verhindert, dass sein neugeborener Bruder von einer vermutlich psychisch kranken Frau aus dem Krankenhaus mitgenommen wurde. Wie erst gestern bekanntwurde, war eine 34-Jährige am Freitagnachmittag einfach in ein Patientenzimmer der Klinik im Stadtteil Heimfeld gegangen und hatte dort das Baby an sich genommen, das in einem eigenen Bett tief schlummernd neben seiner schlafenden Mutter lag. Doch dessen neunjähriger Bruder war dafür hellwach und aufmerksam. Er folgte der Frau, die seinen Bruder mitgenommen hatte, durch die ganze Klinik und sprach die Verdächtige gezielt an. Darauf habe ihm diese seinen kleinen Bruder wieder übergeben. Die Frau wurde noch im Krankenhaus angehalten und festgenommen.

Die 34-Jährige habe einen verwirrten Eindruck gemacht, hieß es. Sie wurde von den Beamten dem psychiatrischen Notdienst übergeben. Es handele sich rechtlich wohl um eine Kindesentziehung, sagte ein Polizeisprecher, nicht um eine Entführung. „Wir wissen nicht, was die Frau mit dem Baby vorhatte.“ Offenbar war die 34-Jährige selbst in ambulanter Behandlung an der Klinik in Hamburg-Heimfeld. Der Säugling sei dagegen unverletzt geblieben und wohlauf.

(afp,dpa)
Zur Startseite Mehr aus Auch das noch

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse