Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 24°C

GLOSSIERT

Feste feiern oder feste feiern?

Von Sabine Kinner

Das größte Festewochenende dieses Sommers steht bevor. Aus diesem Anlass tauschten sich ein Festefreund und ein Festefeind gestern telefonisch aus.

Festefeind: Na, wie fühlst du dich? Hast du schon deine Festausrüstung gepackt?

Festefreund: Ich hab eine mittelschwere Depression. Ich fürchte, ich komm am Wochenende gar nicht aus dem Bett. Ich weiß nicht, auf welches Fest ich gehen soll.

Festefeind: Dann mach’s wie ich und bleib zu Hause.

Festefreund: Aber ich leide an dem Zwang, auf sämtlichen Festen gewesen zu sein. Am besten gleichzeitig.

Festefeind: Das ist ja wirklich bedenklich.

Festefreund: Mein Therapeut sagt, ich hab eine Entscheidungsneurose samt Ichschwäche mit Fixierungssymptomatik. Sogar meine Rechtschreibung leidet schon. Schreibt man nun „Feste feiern“ oder „feste feiern“?

Festefeind: Das kommt ganz drauf an.

Festefreund: Ja eben. Ich weiß nicht mehr weiter. Mein Leben ist sinnlos. Ein einziges Fest.

Festefeind: Es wird dir erst besser gehen, wenn du nicht länger an den Festen festhältst. Du musst lernen, loszulassen. Zu Übungszwecken machen wir einen Ausflug zur Veste Coburg. Das klingt nach Fest, ist aber keins. Das bringt dich in Stimmung.

Zur Startseite Mehr aus Glossiert

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse