Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 32°C

GLOSSIERT

Kühe springen durchs Kino

Von Ulrich Feld

Die Viehtreiber des Wilden Westens schrieben Geschichte und Filmgeschichte: Erst zogen sie über die Prärie, dann Generationen von Kinogängern vor die große Leinwand. Dort machen sie sich indessen seit längerem rar, neuerdings auch im TV-Programm. Vermutlich als Ersatz für John Wayne, Gary Cooper und Co. rückt jedoch ein wichtiger Nebendarsteller vieler ihrer Werke immer stärker ins allgemeine Bewusstsein: Kühe statt Cowboys, scheint die neueste Devise zu sein. Die Kuh Yvonne füllte mit ihrer Flucht vor dem Fleischer bereits vor Jahren das Sommerloch, eine Bäuerin aus Wegberg (NRW) will mit dem Verein „Erika & Friends“ ihren Milchlieferanten gleichfalls den Schlachter ersparen, und unlängst hat Hornvieh Jacqueline in dem Film „Unterwegs mit Jacqueline“ gar den Sprung auf die große Leinwand geschafft. Kühe sind ja wirklich sprungstark, nicht von ungefähr hat Sportwagen-Hersteller Lamborghini einen Stier als Markenzeichen, auch ohne Kuhfänger-Stoßstange. Ob der Kuh-Film deswegen zum Kultfilm wird? Immerhin ist er schon auf Platz 10 der Kino-Hitliste gesprungen. Aber vielleicht hat das noch einen weiteren Grund: Auch wenn es herzlos klingt – dieser Streifen passt hervorragend in die Grillsaison.

Zur Startseite Mehr aus Glossiert

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse