Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 23°C

GLOSSIERT

Mannsbilder

Von Michael Kluger

Wie ist das jetzt? Sind die Geschlechteridentitäten ein genetisches Programm oder ein soziales Konstrukt? Einfach gesagt: Hat die Evolution den Mann dazu bestimmt, angeberisch im Freien herumzurennen und Speere auf wilde Tiere zu schleudern? Oder trat nach der Vertreibung aus dem Paradies plötzlich das Problem auf: Wer kann das eigentlich? Einer muss den Job ja machen. Also Adam. Gut. Nun wirft ja heute kaum noch ein Mann mit dem Speer. Schon lange nicht mehr! Im Mittelalter warfen sich Männer in grobe Kutten und beteten voll Inbrunst. Zur Zeit des Sonnenkönigs trugen die effeminierten Herrschaften merkwürdige Perücken und parfümierte Taschentücher. Später, in der Romantik, saßen sie am Rhein, starrten in die Nacht und bedichteten den Mond. Im 20. Jahrhundert schossen sie sich lieber tot. Angenommen, der Weltuntergang stünde bevor und wir müssten eine Arche beladen, um die Menschheit ins All zu retten, welcher Mann dürfte mit? Ein 60er mit Glatze, der mit nacktem Oberkörper durch die Tundra reitet und Bären erlegt? Ein Schnauzbartträger, der seinen Staat rauswirft, damit er in seinem Palast besser schlafen kann? Ein blonder Amokläufer und Milliardär mit irrem Blick und verklebter Fönfrisur? Oder doch nur dieser kleine Metallbehälter mit Adams Erbgut und dem Datenstick für die höchste Intelligenz: Lieber Gott, das war nichts! Bitte noch mal von vorn!

Zur Startseite Mehr aus Glossiert

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse