E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 18°C

Pianissimo: Anfängerblase

Wissen belastet. Denn entweder darf der Wissende es nicht zeigen, um nicht arrogant zu wirken. Oder nicht ausplaudern, weil es sich um ein Geheimnis handelt. Oder er soll es weitersagen, vergisst es aber. Doch es kann noch schlimmer kommen.

Denn wer sich vorsichtshalber nur auf Halbwissen beschränkt, gerät leicht in die sogenannte „Anfängerblase“. Das zumindest behauptet eine US-Studie. Dann nämlich steigt das Selbstbewusstsein schneller als der Grad der Informiertheit. Der Halbwissende stellt wilde und falsche Theorien auf, hält sich aber selbst für einen Experten. Ob außer US-Präsident Donald Trump noch jemand in der Versuchsgruppe der Wissenschaftler war, wurde nicht mitgeteilt. Könnte halbwissend aber gefolgert werden.

Bleibt also wohl nur die Lösung, gar nichts zu wissen. Dann ist der Kopf unbelastet, und die „Anfängerblase“ droht weder im Kopf noch am Fuß beim ersten Sandalentragen. Doch leider ist Nichtwissen gar nicht so einfach. Schließlich sagte schon mal jemand: „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ – und geriet damit gefährlich in Wissensnöte. Aber bitte nicht sagen, wer es war. Es könnte im Wissen enden.

Zur Startseite Mehr aus Pianissimo

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen