Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Pianissimo: Einhorn

Von

Manche hielten das Einhorn bisher für ein Fabelwesen. Weit gefehlt. Denn offenbar ist es realer als die meisten anderen Tiere.

So ist es derzeit auf Büchern, Müsli-Verpackungen, Tassen, Schals oder Mützen zu sehen. Fast kein Produkt ist so klein, als das nicht noch ein Einhorn draufpasst. Das muss, neben den damit einhergehenden Märchenpreisen, etwas zu bedeuten haben.

Vielleicht ist ein Zweihorn, früher etwa Hirsch oder Reh genannt, den Menschen inzwischen schon zu anspruchsvoll. Und wer sich mit einem Einhorn identifiziert, ist automatisch vor Mobbing geschützt. Schließlich kann jemand, der nur ein Horn hat, nichts zwischen die Hörner bekommen.

Auch andere raue Sitten entfallen, wenn nur ein Horn vorhanden ist. Einhörner können sich vor ihrer vermutlich zuckersüßen Paarung mit dem Artgenossen nicht die Hörner abstoßen – und ihnen werden hinterher auch keine aufgesetzt.

Es muss auch niemand Angst haben, dass der Trend so schnell endet. Denn selbst wenn er den Sommer nicht übersteht, laufen danach wieder Menschen wie Einhörner herum. Nur nennen sie das, was sie dann beim Joggen im Dunkeln tragen, nicht Horn. Sondern Kopflampe.

Zur Startseite Mehr aus Pianissimo

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse