Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 8°C

Epidemie des Gähnens

Der Montagmorgen ist sehr gefährlich. Denn gerade nach einem ereignisreichen Wochenende droht ein folgenschweres Phänomen: die Gähn-Epidemie.

Wie Forscher nämlich jetzt wieder einmal festgestellt haben, ist Gähnen hoch ansteckend. Und es ist wie bei vielen anderen Bedürfnissen: Was sie unterdrückt, macht sie noch stärker. Nicht einmal innerlich mitzugähnen, wenn ein anderer gähnt, ist daher fast unmöglich. Möglicherweise sollte also bald jeder einen Mundschutz tragen, damit sich das Gähnen nicht noch weiter ausbreitet.

Das bedeutet natürlich: Wer heute gähnt, hat gar nicht unbedingt selbst am Wochenende über die Stränge geschlagen, sondern passt sich vielleicht nur seinen exzessiv lebenden Mitmenschen an. Und die gesamte Epidemie geht vermutlich zurück auf den Gähnpatienten null – einen Steinzeitmann, der vor der Höhle plötzlich aus purer Langeweile eine neue Mimik ausprobierte.

Aber Achtung! Es gibt in der Epidemie auch Fehldiagnosen. So reißen manche Mitmenschen zwar gern den Mund auf und ermüden damit auf lange Sicht ihre Mitmenschen. Es handelt sich bei ihrem Verhalten aber gar nicht um Gähnen. Sondern um Wichtigtun.

Zur Startseite Mehr aus Pianissimo

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse