Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 12°C

Fluggast

Viele sind schon in den Urlaub geflogen, andere folgen noch. Und mitten in diese hochsensible Feriensituation platzt die Meldung: Jeder Dritte kennt seine Rechte als Fluggast nicht.

Das ist vermutlich nur die Spitze des Eisbergs. Wussten doch manche nicht einmal, dass sie überhaupt „Fluggast“ und damit am Airport erwünscht sind. Denn zwischen überbuchten Flügen, Kontrollen und den Mühen der Gepäckaufgabe fühlen sie sich eher als Ameise oder Kofferschlepp-Sklave. Und manchmal geht eher ein Fluggast in die Luft, als dass seine Maschine wirklich startet.

Ohnehin sind viele bescheiden geworden. Findet doch laut einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen die Hälfte der Deutschen kostenlose Speisen und Getränke nicht mehr wichtig. Denn diese stören, gerade wenn ungenießbar, als Speisereste die von 97 Prozent so sehr gewünschte Sauberkeit. So bleibt die Mindestanforderung: Hauptsache, der Passagier kommt heil runter und das Essen ihm dabei nicht hoch.

Wer aber trotzdem auf seine Rechte besteht, sollte eines bedenken: Es gibt sie zwar im Flugzeug – genauso wie in jeder Firma. Allerdings ist die Rechte meistens nur die Hand, die nicht weiß, was die linke tut.

Zur Startseite Mehr aus Pianissimo

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse