Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Pianissimo: Gemeinsame Vorlieben

Früher zogen sich bisweilen noch Gegensätze an. Aber heute ist jeder gefühlt selbst so toll, dass ein Gegensatz schon als indirekte Kritik gilt. Vielleicht zählen heute in einer Partnerschaft deswegen vor allem gemeinsame Vorlieben.

Ganze 94 Prozent der Deutschen legen bei ihrem Partner laut einer Forsa-Umfrage darauf Wert. Bei manchen ist es vermutlich die gemeinsame Liebe zu bestimmten Fernsehserien oder Sportarten, vielleicht auch zu Literatur oder Musik. Wobei der eine das gemeinsame Interesse zu Beginn der Beziehung manchmal nur vortäuscht und hinterher immer mitgehen muss.

Etwas später in der Partnerschaft ist es dann oft die Vorliebe, endlich mal allein zu sein und seine Ruhe vor dem anderen zu haben. Oder die Vorliebe, im Streit im Recht zu behalten. Seltsamerweise wird das als Gemeinsamkeit meistens gar nicht gewürdigt.

Und in wenigen Einzelfällen muss die Gemeinsamkeit auch gar nicht mehr ausgesprochen werden. Denn wenn der eine sagt: „Ich liebe Dich“, denkt der andere dann nur heimlich: „Da haben wir etwas Schönes gemeinsam. Ich liebe mich auch.“

(rolfs)
Zur Startseite Mehr aus Pianissimo

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse