Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Pianissimo: Gute Laune am Steuer

Von

Viele wissen gar nicht, dass die Worte „Gute Laune“ und „am Steuer“ überhaupt in einem Satz sinnvoll verknüpft werden können. Doch genau das versucht eine Londoner Studie.

Sie behauptet nämlich: Wer gute Laune hat, fährt besser Auto. Das bedeutet, wenn diese Studie nicht ganz unseriös ist: Es gibt tatsächlich gut gestimmte Autofahrer! Diese Entdeckung sollte gewürdigt werden wie die einer seltenen Mini-Frosch-Art. Nein, eigentlich noch mehr. Denn der Mini-Frosch kreuzt nicht so oft den Weg anderer Lebewesen.

Wo diese gut gelaunten Autofahrer aufgespürt wurden, wird leider nicht mitgeteilt. Vermutlich sind es nicht Pendler, die immer genervt wirken. Auch das ständige Hupen im Stadtverkehr wirkt nicht wie ein Feuerwerk der guten Laune – möglicherweise zu Unrecht. Und viele Autofahrer, die im Stau stehen, fahren dadurch immerhin nicht so schlecht wie sonst. Sind aber deswegen leider nicht gut gelaunt.

Bleibt nur zu hoffen, dass es sich nicht um Einparkende mit Fahrerfluchtgedanken handelt. Denn die denken zunächst oft: „Ich bin gut drauf.“ Wenn sich das „drauf“ aber einen anderen Wagen bezieht: „Ich fahre besser weg.“

Zur Startseite Mehr aus Pianissimo

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse