E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Pianissimo: Heißer Herbst

Von

Manche haben noch nie einen erlebt, erhalten nun aber endlich eine Chance: Deutschland steht nämlich vor einem heißen Herbst!

So färben sich die Blätter wegen der langen Trockenheit bereits braun – das schafft melancholische Herbst-Atmosphäre. Gleichzeitig aber kommt ein neues „Hitzewellchen“, wie Meteorologen verniedlichend sagen.

Na gut, das kann an Dramatik nicht ganz mit anderen Phasen mithalten, die bislang „Heißer Herbst“ genannt werden: etwa den Protesten gegen den Nato-Doppelbeschluss 1983 oder gar der Oktoberrevolution. Aber dafür ist der diesjährige „Heiße Herbst“ moderner: Er dauert nicht lange, hat dadurch fast Event-Charakter und erfordert keine anstrengenden Proteste.

Das Beste aber ist: Er kann mit Bildern verwelkender Blätter hinter Eiswaffeln auf Instagram gestellt werden! Wäre das bei der Oktoberrevolution schon möglich gewesen, hätte die Geschichte möglicherweise eine andere Wendung genommen und die Kommunisten wären nach dem Selfie-Schießen bereits erschöpft gewesen.

Skeptiker könnten zwar einwenden, was da passiert, sei gar kein Herbst, sondern nur... aber Achtung! Im „Heißen Herbst“ könnte gelten: Wer jetzt auf „Spätsommer“ kommt, den bestraft das Leben. Vermutlich mit Hitze.

Zur Startseite Mehr aus Pianissimo

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen