Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Noch älter als gedacht

Man ist so alt, wie man sich fühlt, lügt das Sprichwort. Aber die böse Wahrheit lautet: Der Mensch ist noch älter als gedacht.

Dieser Satz bezieht sich zwar nicht auf den Einzelnen, sondern auf die Menschheit insgesamt. Haben doch Forscher in Marokko Fossilien des Homo sapiens entdeckt, die 300 000 Jahre alt sind. Aber schon Menschen Ende 40 fühlen sich bisweilen 300 000 Jahre alt – wenn sie ein neues Gerät bedienen müssen oder ihre eigene Begeisterung über die neuesten Spaßtrends mit der von Jüngeren vergleichen.

Aber immerhin wissen sie mit gefühlt 300 000 Jahren Erfahrung: Von der Urzeit lernen heißt siegen lernen. Der Homo sapiens hatte nämlich, so heißt es, viele primitive Nachbarn. Dieses Problem jedoch saß er einfach aus – und seit rund 40 000 Jahren ist er allein. Mit den primitiven Nachbarn aus seiner eigenen Spezies.

Nun kann er entweder auf sein Aussterben warten oder dieses durch eigenes Fehlverhalten beschleunigen. Welcher Weg da der richtige ist, ist zwischen dem Homo sapiens und seinem evolutionären Seitenweg Homo trumpiens noch strittig. Letzterer könnte immerhin mit seiner unzerstörbaren Frisur in 300 000 Jahren für erstaunliche Fossilienfunde sorgen. Aber wer daraus eine überlegene Spezies ableitet, sieht dann auch ziemlich alt aus.

(rolfs)
Zur Startseite Mehr aus Pianissimo

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse