Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Pianissimo: Poser und Loser

Von

Probieren geht über Studieren“, lautete früher ein Ratschlag. Doch beides ist heute eigentlich sinnlos, solange es nicht von einer weiteren Tätigkeit begleitet wird: dem Posieren.

Denn nur wer sich in den richtigen Posen mit all seinen Erfolgen, vor allen seinen Urlaubszielen und Mahlzeiten ablichtet und diese Bilder in sozialen Netzwerken postet, kann überhaupt als existent gelten.

Und ohne Existenz ist das Leben nur halb so schön, sagen frei erfundene Experten.

Kaum hat der Mensch das begriffen und sich bis in die letzten Facetten und Körperwinkel abgelichtet, droht ihm aber neues Ungemach: Er wird plötzlich „Poser“ genannt.

Von Menschen, die auf Facebook tatsächlich echtes Leben erwarten und nicht nur Selbstdarstellung. Die Armen.

Sollte jemand aber nur gelegentlich in loser Reihenfolge zeigen, wie toll er ist, ist er vermutlich ein „Loser Poser“.

Und wer das erstere Wort wie das englische Loser („Verlierer“) ausspricht, ist für die ständige Selbstbeweihräucherung eindeutig zu gebildet.

Also ein hoffnungsloser, aber leider kein hoffnungsposer Fall.

Zur Startseite Mehr aus Pianissimo

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse