E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Pianissimo: Sündiges Sitzen

Mancher wollte sich es sich gerade auf dem Sofa gemütlich machen und dort auf die Fitness warten, die er sich zum Jahreswechsel sehnlichst gewünscht hat. Aber leider wird das gesellschaftlich nicht akzeptiert.

„Sitzen ist das neue Rauchen“, behauptet nämlich der Moderator und Kabarettist Eckart von Hirschhausen über diese vermeintliche Sünde. Und viele Nichtraucher können diesen Vergleich nicht auf sich sitzen lassen – schon aus Gesundheitsgründen.

Zwar ist Sitzen durchaus ansteckend, wie sich in vielen Büros und Theatern beobachten lässt. Und gerade in Großraumbüros, wo viele sitzen, herrscht oft dicke Luft – das ist mit dem Qualmen durchaus vergleichbar. Vermutlich werden deswegen manchmal Mitarbeiter an die Luft gesetzt.

Gesundheitlich bedenklich ist auch der Trend, das Sitzen auf andere Mitmenschen auszulagern – also einen sitzen zu haben oder andere sitzen zu lassen.

Doch trotz dieser Einschränkungen ist das Sitzen weitaus weniger schädlich als seine Alternativen. So sind zwar Amokläufe bekannt, aber bislang keine Amoksitzungen. Und Aufstehen ist generell gefährlich. Denn an fast allen Tagen, an denen etwas schief läuft, ist der Betroffene vorher aufgestanden.

Zur Startseite Mehr aus Pianissimo

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen