Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Vermögen unwichtig

Von

Männer haben es schwer. Da haben manche jahrelang für Karriere, Sportwagen und andere Statussymbole gearbeitet – nur um Frauen zu beeindrucken. Und was müssen sie jetzt hören? Es klappt nicht.

Zumindest laut einer Forsa-Umfrage ist es 94 Prozent der Deutschen egal, ob ihr Partner vermögend ist. Na gut, 83 Prozent der Frauen legen zwar Wert auf einen gesicherten Lebensunterhalt des Mannes, damit er ihnen nicht auf der Tasche liegt – das ist für die heiß geliebten Taschen nämlich sehr schlecht. Aber selbst pragmatisch orientierte Frauen wissen: Das schönste Vermögen nützt nichts, wenn der Mann es nicht teilt.

Es reicht den meisten also völlig, wenn die Herren der Schöpfung nicht am Hungertuch nagen – jedenfalls nicht finanziell. Wer das aus kulinarischer Bescheidenheit oder aus Diätgründen tut, ist vermutlich trotzdem willkommen. Denn das zeigt Opferbereitschaft.

Alles könnte also perfekt sein, gäbe es da nicht ein kleines Missverständnis: Nur weil das Vermögen egal ist, ist es das Unvermögen noch lange nicht. Dabei haben manche gerade von Letzterem mehr als genug.

Zur Startseite Mehr aus Pianissimo

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse