Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 10°C

Was Schafe wissen

Von

Das Schaf wird dramatisch unterschätzt. Spielen sich in seinem Kopf doch Prozesse ab, die Menschen nur neidisch machen können. Denn während Schafe für Menschen alle gleich aussehen, ist das umgekehrt nicht der Fall. Mit der Charakterisierung „Zwei Beine, keine Wolle, wollen uns streicheln, aber auch schlachten“ geben sich Schafe nämlich intellektuell nicht zufrieden. Laut einer Studie der Universität Cambridge können sie sich sogar menschliche Gesichter merken. Obwohl ihnen diese langweilig erscheinen müssen, schließlich käuen sie nicht wieder. Dennoch unterschieden die Schafe in der britischen Untersuchung den früheren US-Präsidenten Barack Obama auf Bildern von der Schauspielerin Emma Watson – sogar im Halbprofil. Und das, obwohl beide niemals Schäfer waren und sich nie in die Wolle kriegten! Möglicherweise wären die Tiere auch in der Lage, einen Präsidentschaftskandidaten von einem Wahnsinnigen zu unterscheiden und damit wären sie die besseren US-Wähler. Denn gerade Menschen fällt es manchmal schwer, Lebewesen verschiedener Arten voneinander zu abzugrenzen. Deswegen machen sie bei Wahlen oder Beförderungen bisweilen etwas, was aus Schafssicht besonders gruselig ist: den Bock zum Gärtner.

Zur Startseite Mehr aus Pianissimo

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse