Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 8°C

Zu enge Hosen

Von

Die Gefahren lauern überall. Nicht nur nachts auf der Straße oder tagsüber im Büro. Sondern vor allem im Kleiderschrank. Denn dort befinden sich oft zu enge Hosen!

Wie das Rechenportal „Blitzrechner.de“ mitteilt, entstehen dadurch Gesundheitsrisiken wie eingequetschte Organe oder Nervenbahnen. Deswegen, so der Ratschlag, sollte jeder seine Körpermaße richtig bestimmen und in Hosengröße umrechnen. Möglicherweise nennt dann jeder beim Vorstellen bald nicht mehr seinen Namen, sondern sagt: „Ich bin eineinhalb Hosen.“

Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich bei zu engen Hosen um sehr heimtückische Kleidungsstücke handelt. Die meisten von ihnen nämlich sind beim Kauf noch gar nicht zu eng, sondern entwickeln diese Eigenschaft erst im Laufe der Zeit. Oft ohne dass ihr Besitzer es bemerkt! Bis er dann eines Tages in die Hose schlüpfen will und merkt: Diese hat sich böswillig verengt. Wie das passieren konnte, ist leider völlig unklar und lässt sich durch Nachdenken nicht erschließen – vermutlich weil die Nervenbahnen im Gehirn bereits eingequetscht sind. Na gut, so weit nach oben reicht das reine Beinkleid zwar nicht. Aber gerade beim intensiven Nachdenken geht etwas in die Hose.

Zur Startseite Mehr aus Pianissimo

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse