E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

6. bis 11. Dezember 2018: Advent am Fuschlsee

Erleben Sie eine idyllische Adventszeit im Herzen des Salzburger Landes, nur wenige Kilometer von der Mozartstadt Salzburg entfernt. Die Region rund um den Fuschlsee fasziniert mit einem traumhaften Panorama, welches vor allem in der Winterzeit kaum zu übertreffen ist. Genießen Sie nach einem Tag an der klaren Winterluft die Erholung im hoteleigenen Wellnessbereich und lassen Sie die Seele baumeln.
Foto: Georg Grainer

REISEVERLAUF:

Donnerstag – 06. Dezember: Anreise


Anreise im 1. Klasse-Sonderzug AKE-RHEINGOLD nach Salzburg. Anschließend erfolgt der Bus- und Gepäcktransfer zu Ihrem Hotel am Fuschlsee.

Freitag – 07. Dezember: Salzburg

Nach dem Frühstück entdecken Sie bei einer Führung die Sehenswürdigkeiten der Mozartstadt Salzburg. Nie ist die Stadt romantischer, als wenn ihre historischen Gassen und Plätze festlich geschmückt sind. Am Nachmittag geht es für Sie mit der Festungsbahn hinauf zum Wahrzeichen Salzburgs, die Festung Hohensalzburg.

Samstag – 08. Dezember: Tag zur freien Verfügung

Der Tag steht zur freien Verfügung. Besuchen Sie am Mittag den traditionellen Adventsmarkt und entdecken Sie in Ihrem Urlaubsort Hof die regionalen Produkte in den weihnachtlich geschmückten Hütten. Fakultativ buchbar: Salzburger Adventsingen – Mit über 150 Mitwirkenden, vertrauten Liedern von Sängern und Musikanten und der herzerfrischenden Unbekümmertheit der Salzburger Hirtenkinder wird ein Adventsingen erlebbar, das eindrucksvoll an die Entstehungszeit des weltberühmten Liedes „Stille Nacht! Heilige Nacht!” erinnert.

Sonntag – 09. Dezember: Fuschlsee

Unser Ausflug führt Sie vorbei am vertrauten Fuschlsee nach St. Wolfgang, gelegen am gleichnamigen Wolfgangsee. Dort beginnt die romantische Fahrt mit dem Adventsdampfzug auf den Schafberg. Durch den winterlichen Bergwald fahren Sie bis oberhalb der Dorneralpe (1.015 m Höhe), von wo Sie einen herrlichen Blick auf den Wolfgangsee genießen können. Wieder im Ort angekommen, haben Sie Zeit zum Besuch des zauberhaften Weihnachtsmarktes. Abgerundet wird der Tag durch eine stimmungsvolle Schiffsfahrt in den bekannten Ferienort St. Gilgen.

Montag – 10. Dezember: Bad Ischl

 Vorbei an funkelnden Seen erleben Sie die Schönheiten des Salzkammerguts. In Bad Ischl, Kurort und Sommerresidenz des Kaisers Franz Joseph I. und seiner Gemahlin Sisi, besuchen Sie die berühmte „Kalss-Krippe“ im Ischler Museum, die mit ihren über 300 beweglichen Figuren begeistert. Als besonderes Highlight erwartet Sie im Anschluss eine romantische Pferdekutschenfahrt durch das weihnachtlich geschmückte Bad Ischl. Freuen Sie sich zudem auf original „Hand g´machtes“ aus der Kaiserstadt, wenn die Ischler Handwerker zu ihrem traditionellen Christkindlmarkt laden.

Dienstag – 11. Dezember: Rückreise

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Bahnhof nach Salzburg, von wo aus Sie die Heimreise mit dem 1. Klasse-Sonderzug AKE-RHEINGOLD antreten.


Änderungen aus organisatorischen, witterungsbedingten, strecken- und/oder wagentechnischen Gründen vorbehalten.

 

REISEPREIS PRO PERSON:

4****SUPERIOR SHERATON FUSCHLSEE-SALZBURG HOTEL JAGDHOF
Doppelzimmer 1.149,– €
Doppelzimmer zur Einzelnutzung 1.349,– €

Zusätzlich buchbar:
08. Dezember 2018
Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus inkl. Transfer
Kategorie 1: 82,- €


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte nachfolgendem Dokument:
 

Dokument Herunterladen


 

INFORMATION & BUCHUNG:
Tel.: 069 – 7501 4959
Fax: 069 – 7501 4642
E-Mail an: leserreisen@fnp.de
online: www.fnp.de/leserreisen

Reiseveranstalter: AKE-Eisenbahntouristik, Kasselburger Weg 16, 54568 Gerolstein

 

 

Zur Startseite Mehr aus Leserreisen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen