E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C

3. bis 6. Oktober und 9. bis 12. November 2018: Barcelona

Erleben Sie die vielen faszinierenden Gesichter Barcelonas, Hauptstadt Kataloniens, Stadt des Cavas, der Kunst und der Kultur. Barcelona ist eine mediterrane Weltstadt, in der man Überreste der römischen Herrschaft, mittelalterliche Stadtviertel und die schönsten Exemplare des Art Nouveau sowie der Avantgarde des 20. Jahrhunderts bewundern kann. Bummeln Sie über die lebhafte Rambla und erleben Sie die katalanische Lebensfreude hautnah.
Barcelona Foto: © Instituto de Tourismo, TURESPAÑA

REISEVERLAUF:

1. Tag: Anreise

Flug von Frankfurt nach Barcelona. Nach Ankunft unternehmen Sie gleich eine Stadtrundfahrt. Sie fahren zum Hügel Montjuic und haben von dort einen Ausblick auf die Bauten der Weltausstellung von 1929 und der Olympischen Spiele von 1992. Sie kommen vorbei am Hafen, der Kathedrale und sehen im Zentrum dann La Rambla, die bekannte Flaniermeile. Die Stadtrundfahrt endet bei Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

2. Tag: Barcelona – „Gotisches Viertel“ (fakultativ)

Am Vormittag beginnen Sie Ihren Stadtrundgang an der Flaniermeile der Stadt, La Rambla, die die Placa de la Catalunya mit dem Hafen verbindet. Direkt an der Rambla liegt la Boqueria. Sie ist die schönste Markthalle der Stadt. Komplett aus Stahl konstruiert und mit vielen Glasmosaiken dekoriert ist sie wunderschön und funktionell zugleich. Von hier gelangen Sie ins Barrio Gótico, einen der ältesten und interessantesten Stadtteile. Sie sehen die Kathedrale und den Palacio Real Mayor, der auf den Resten der ehemaligen römischen Stadt Barcino erbaut wurde. Das Viertel ist bekannt für seine kleinen verwinkelten Straßen, zahlreichen Tapas-Bars und Cafés. Im angrenzenden Stadtviertel Ribera besuchen Sie die Basilika Santa Maria del Mar, ein prächtiges gotisches Bauwerk. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

3. Tag: Barcelona – „Die Werke Gaudis“ (fakultativ)

Auf diesem Halbtagesausflug sehen Sie die schönsten Bauwerke von Antonio Gaudi. Die Fahrt beginnt am Passeig de Gracia an der Casa Mila – wegen seiner wellenartigen Kalksteinfassade, ist das Gebäude auch als “La Pedera” (Steinbruch) bekannt. Ebenfalls am Passeig de Gracia liegt die Casa Batlló, eine Schöpfung Gaudis mit einem Dach aus Kacheln, das der Haut eines Drachens ähnelt. Gaudis berühmtestes Bauwerk ist die Sagrada Familia (keine Innenbesichtigung). Sie ist ein gigantisches Sakralgebäude, das seit 1882 in Bau ist und in etwa 30 bis 80 Jahren fertig gestellt werden soll. Anschließend besuchen Sie den Park Güell, ein zauberhafter, von Gaudi entworfener Park mit erstaunlichen Gebäuden und Skulpturen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

4. Tag: Rückreise

Transfer zum Flughafen und mittags Rückflug nach Frankfurt.


Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.
 


REISEPREISE PRO PERSON:

Oktober

im Doppelzimmer: 599,- €
Einzelzimmerzuschlag: 275,- €

November
im Doppelzimmer: 499,- €
Einzelzimmerzuschlag: 195,- €

Halbtagesausflug "Gotisches Viertel": 35,- €
Halbtagesausflug "Die Werke Gaudis": 49,- €


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte nachfolgendem Dokument:
 

Dokument Herunterladen


INFORMATION & BUCHUNG:
Tel.: 069 – 7501 4959
Fax: 069 – 7501 4978
E-Mail an: leserreisen@fnp.de
online: www.fnp.de/leserreisen

Reiseveranstalter: wtt Rhein-Kurier GmbH, Pastor-Klein-Str. 17 a, 56073 Koblenz

Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters. Mit Erhalt der schriftlichen Bestätigung sowie des Sicherungsscheins wird eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises fällig. Die Restzahlung ist 30 Tage vor Reiseantritt zu leisten. Eine Zahlung mit Kreditkarte ist leider nicht möglich.


 

Zur Startseite Mehr aus Leserreisen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen