Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 23°C

14. bis 21. September 2017: Jakobsweg

Besucher von Nordspanien sind begeistert von der landschaftlichen Vielfalt und kommen aus dem Staunen nicht heraus. Zwischen langen Stränden dringt der Atlantik mit malerischen, fjordartigen Buchten tief ins Land vor. Die bis zu 2.648 m hohen Berge der Picos de Europa überragen die Küste und grüne Hügel. Im spanischen Rioja-Tal findet man die besten Weingebiete der Iberischen Halbinsel. In Spaniens Norden begann die Reconquista, die christliche Rückeroberung unter dem Banner Santiagos, des Apostels Jakob. Seit dem Mittelalter zogen unzählige Pilger aus vielen Ländern zu dessen legendärem Grab in Santiago de Compostela. Ihre Reise führt entlang des berühmten Jakobsweges, an dem herrliche Kirchen, Klöster, Burgen und Städte entstanden – eine der eindrucksvollsten Kulturregionen Europas.
Jakobsweg Foto: © Sergey Golotvin (shutterstock.de)
REISEVERLAUF:

1. Tag: Anreise nach Bilbao

Am Vormittag Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Bilbao. Nach Ankunft unternehmen Sie gleich eine Stadtrundfahrt und gewinnen einen ersten Eindruck von der Hauptstadt der Provinz Biskaya. Neben dem Guggenheim Museum schmücken Werke anderer berühmter Architekten die Stadt. So zum Beispiel die Brücke von Santiago Calatrave oder der Kongresspalast von Federico Soriano. Zunächst fahren Sie auf den Stadtberg Artxanda, von wo aus Sie die beste Aussicht über Bilbao haben. Danach fahren Sie durch das Viertel Ensanche, durch die Gran Via bis zum Platz Moyua, um dann zum historischen Zentrum zu gelangen, das nur für Fußgänger zugänglich ist. Sie sehen u.a. die Kathedrale Santiago, die Plaza Nueva und den Mercado de la Ribera. Zum Abschluss der Stadtbesichtigung besuchen Sie das berühmte Guggenheim Museum. Das von Frank O’Gehry entworfene Gebäude aus Stahl, Glas, Kalkstein und Titan hat der einstigen Industriestadt am Atlantik ein völlig neues Image gegeben. Direkt am Fluss in der neuen Gegend von Abandoibarra beherbergt das 1997 eröffnete Museo Guggenheim auf 24.000 m² je nach Jahreszeit verschiedene und interessante Wanderausstellungen zeitgenössischer, moderner aber auch klassischer Kunst. Außerdem ist immer die permanente Ausstellung mit Skulpturen/Kunstwerken von Richard Serra „The Matter of Time“, und die Skulpturen von Jeff Koons und Louise Bourgeois zu sehen. Übernachtung in Bilbao.

2. Tag: Bilbao – Pamplona

Am Morgen fahren Sie nach Pamplona, der Hauptstadt der autonomen Region Navarra. Östlich der Stadt stoppen Sie zunächst beim Kloster Leyre, das inmitten einer großartigen Landschaft liegt und Ihnen einen weiten Blick über den Yesa Stausee bietet. Zu seinen wertvollsten Kunstschätzen gehören die aus dem 11. Jahrhundert stammende Krypta, das gotische Gewölbe und die Porta Speciosa, ein romanisches Portal aus dem 12. Jahrhundert. In Pamplona angekommen besichtigen Sie während eines Rundgangs durch die Altstadt die ockerfarbene gotische Kathedrale mit ihren Zwillingstürmen und besuchen die Kirche San Santurnino. Übernachtung in Pamplona.

3. Tag: Pamplona – Burgos

Sie beginnen den Tag mit einer kleinen Wanderung auf einem hügeligen Weg von Zariquiegui aus zur Anhöhe Alto del Perdon (ca. 2 Stunden). Dann fahren Sie nach Haro, einem der bekanntesten Weinorte in der Region Rioja und besichtigen eine Weinkellerei. Die Route führt Sie dann nach Santo Domingo de la Calzada, einer der berühmtesten Orte am Jakobsweg. Heinrich II. von Kastilien starb hier 1379. In einer der Kapellen der Kathedrale ist ein Hühnerstall, der an ein Hühnerwunder erinnert, das Domingo Garcias zugeschrieben wird, dessen Grabmal Sie ebenfalls in der Kathedrale sehen werden. Am späten Nachmittag erreichen Sie die alte Königsstadt Burgos. Übernachtung in Burgos.

4. Tag: Burgos – León

Am Morgen unternehmen Sie einen Stadtrundgang und sehen prächtige Adelspaläste, eine Vielzahl an Kirchen und schönen Plätzen. Höhepunkt sind die Kathedrale (UNESCO-Kulturdenkmal) sowie die Kartäuserkirche von Miraflores. Weiterfahrt über Fromista nach León. Übernachtung in León.

5. Tag: León – Ponferrada

Am Vormittag lernen Sie die Universitätsstadt León, einst Hauptstadt des Königreiches León, näher kennen. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind die gotische Kathedrale und die Basilika San Isodora, wo sich das Pantheon der Könige von León befindet. Gegenüber dem Rathausplatz steht das Casa de Botines, ein Frühwerk von Antonio Gaudi. Nachmittags fahren Sie über Astorga weiter zum Bergdorf Foncebadon und über den Pass von Rabanal. Ihr Übernachtungsziel ist Ponferrada.

6. Tag: O Cebreiro – Samos – Portomarin – Santiago de Compostela

Sie fahren hinauf zur Passhöhe von O Cebreiro auf 1.300 m, die die Grenze zwischen Kastillien und Galicien markiert. Das Bergdorf ist bereits seit 836 Pilgerstation und die Kirche Santa Maria die älteste Pilgerkirche am Jakobsweg. Beim Dorf liegt eine Keltensiedlung mit strohgedeckten Rundhütten, den sogenannten Pallozas. Weiter geht es nach Samos, zum Benediktinerkloster San Julian und von dort nach Portomarin. Dessen Ortskern wurde in den 60er Jahren am Hang verlegt, als der Belesar-Stausee angelegt wurde. Am Nachmittag erreichen Sie die Stadtgrenze von Santiago de Compostela, das Ziel aller Wallfahrer. Vom Monte de Gozo sehen Sie bereits die Kathedrale. Von hier gehen Sie das letzte Stück des Pilgerweges bis zur Kathedrale. Übernachtung in Santiago de Compostela.

7. Tag: Santiago de Compostela

Vormittags lernen Sie die Stadt, die nicht nur wichtiges Wallfahrtszentrum und Sitz des Erzbischofes ist, sondern auch Hauptstadt Galiciens und Universitätsstadt, näher kennen. Die Altstadt mit ihrem engen Gassengewirr zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Kathedrale des Apostels Jakobus und der Gelmirez-Palast sind Meisterwerke romanischer Architektur. Übernachtung in Santiago de Compostela.

8. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen Santiago de Compostela und Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt.

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.



REISEPREISE PRO PERSON:

im Doppelzimmer 1.399,- €
Einzelzimmerzuschlag 250,- €


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte nachfolgendem Dokument:

Dokument Herunterladen


INFORMATION & BUCHUNG:
Tel.: 069 – 7501 4959
Fax: 069 – 7501 4978
E-Mail an: leserreisen@fnp.de
online: www.fnp.de/leserreisen

Reiseveranstalter: wtt Rhein-Kurier GmbH, Pastor-Klein-Str. 17 a, 56073 Koblenz Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters. Mit Erhalt der schriftlichen Bestätigung sowie des Sicherungsscheins wird eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises fällig. Die Restzahlung ist 30 Tage vor Reiseantritt zu leisten.

 
Zur Startseite Mehr aus Leserreisen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse