Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

21. bis 28. Februar, 02. bis 09. Mai und 03. bis 10. Oktober 2017: Madeira - Die Blumeninsel

Madeira ist vulkanischen Ursprungs. Das ganzjährig milde Klima, die üppige Vegetation sowie grandiose Landschaften machen die Insel so unverwechselbar. Entdecken Sie mit uns wildromantische Küsten, eine atemberaubende Bergwelt und beschauliche Fischerdörfer. Exotische Blumen und Bäume säumen den Wegesrand. Ein Netz von Levadas, die alten Bewässerungskanäle, bringt Wasser in die Ortschaften und bietet dem Wanderer wunderschöne Routen. Funchal, die charmante Hauptstadt der Insel, wurde bereits Mitte des 19. Jahrhunderts Urlaubsziel des europäischen Adels, die hier den „ewigen Frühling“ genossen.
Madeira Foto: © New Travel

REISEVERLAUF:

1. Tag: Anreise Flug von Frankfurt nach Funchal.

Nach Ankunft Empfang durch Ihre örtliche Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Funchal und Botanischer Garten

Die Stadtrundfahrt führt Sie durch Madeiras Hauptstadt zum Markt mit seinen subtropischen Obst- und Gemüseständen. Typisch für Madeira sind die Blumenverkäuferinnen in ihren farbenfrohen Trachten. Anschließend bummeln Sie durch die Einkaufsstraßen und entlang der Hafenpromenade, bevor Sie hinauf zum ehemaligen Wohnsitz der Familie Reid fahren, heute ein Botanischer Garten. Neben Orchideen gedeihen hier zahlreiche andere tropische und subtropische Pflanzen. Die Aussicht über die Bucht von Funchal ist grandios. Rückkehr und Abendessen im Hotel.

3. Tag: Porto Moniz – Sao Vicente – Cabo Girao

Heute führt die Fahrt zunächst entlang der Küste bis zum bekanntesten Fischerdorf der Insel. Camara de Lobos mit seiner malerischen Bucht wird auch Sie begeistern. Anschließend fahren Sie nach Porto Moniz und treffen hier auf ein Städtchen mit natürlichen Meeresschwimmbecken aus bizarrer schwarzer Lava. Weiter folgen Sie der engen Straße zwischen Felswand und Meer bis Sao Vicente, einem der schönsten Orte der Insel. Am Mittag geht es dann über den 1.000 m hohen Encumeada-Pass wieder zurück. Bei klarer Sicht können Sie von hier aus zur Nord- und Südküste schauen. Bevor Sie Ihr Hotel erreichen Besichtigungsstopp am 580 m hohen Cabo Girao – der höchsten Steilküste Europas. Rückkehr und Abendessen im Hotel.

4. Tag: Eira do Serrado – Curral das Freiras – Monte

Die Straße führt steil aufwärts durch Eukalyptuswälder entlang des Curral-Tals. Vom Aussichtspunkt Eira do Serrado blicken Sie dann über das Tal und tief unten auf Curral das Freiras. Der Ort ist bekannt für seine Kastanienspezialitäten. Den Kastanienkuchen sollten Sie unbedingt probieren. Auf der Rückfahrt stoppen Sie in Monte, dem Villenort hoch über Funchal. Steile Treppen führen hinauf zur Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte, in der Karl I. von Habsburg, der letzte österreichische Kaiser, beigesetzt wurde. Vom Garten haben Sie nochmals eine wunderbare Aussicht auf die Stadt. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Camacha – Santana – Porto da Cruz – Sao Lourenco – Machico

Entdecken Sie heute auf einem ganztägigen Ausflug den Osten der Insel. Zunächst fahren Sie nach Camacha und besuchen eine Korbflechterei. Weiter geht es entlang des Pico Arieiro nach Ribeiro Frio mit seiner farbenprächtigen Vegetation. Der nächste Ort ist Santana. Hier finden Sie die typischen kleinen Häuser, deren spitze Strohdächer zu beiden Seiten bis an den Boden reichen. Über den 620 m hohen Portela-Pass führt die Fahrt durch Sao Lourenco, Madeiras östlichster Punkt, nach Machico. Mit seinen 20.000 Einwohnern ist Machico die zweitgrößte und zugleich älteste Ortschaft Madeiras. Sie haben ausreichend Zeit für einen Spaziergang durch die Gassen der Stadt. Abendessen in Ihrem Hotel.

6. Tag: Wanderung Levada Vale Paraiso

Auf einer Wanderung, eine Tour auch für Ungeübte, entdecken Sie Madeiras Naturschönheiten heute zu Fuß. Die Insel ist zwar bergig, doch die Route ist so gewählt, dass starke Steigungen vermieden werden. Die Pfade führen Sie entlang der Levadas – der Wasserkanäle, die Felder und Gärten versorgen. Die Wanderung verschafft Ihnen Ausblicke auf die Wälder um Monte und das Vale Paraiso. Zurück in Funchal kehren Sie in einer Weinkellerei ein und testen den weltbekannten Madeirawein. Abendessen im Hotel.

7. Tag: Tag zur freien Verfügung

Der letzte Aufenthaltstag steht Ihnen zur freien Verfügung. Vielleicht nutzen Sie die Zeit für einen Bummel durch Funchal oder zum Einkaufen. Am Abend Zusatzausflug Funchal bei Nacht, inkl. Abendessen. Inseltypische Spezialitäten umrahmt von einer Folkloreshow erwarten Sie an diesem Abendprogramm. Bevor Sie zu Ihrem Hotel zurückfahren, stoppen Sie an einem Aussichtspunkt über der Stadt und genießen den Ausblick auf das nächtliche Madeira mit dem beleuchteten Hafen.

8. Tag: Abreise Frühstück im Hotel.

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.


Programm- und Hoteländerungen vorbehalten.


REISEPREIS PRO PERSON:

5-Sterne Hotel Pestana Grand

21.02. – 28.02.2017: € 1.299,-
02.05. – 09.05.2017: € 1.399,-
03.10. – 10.10.2017: € 1.299,-
 

4-Sterne Hotel Quinta do Sol

21.02. – 28.02.2017: € 1.149,-
02.05. – 09.05.2017: € 1.299,-
03.10. – 10.10.2017: € 1.199,-


ZUSÄTZLICH BUCHBAR: (Preise pro Person)

Einzelzimmerzuschlag Pestana Grand € 275,-
Einzelzimmerzuschlag Quinta do Sol € 305,- 
Zusatzausflug „Funchal bei Nacht“ * € 49,-

Unser Vorteil für Abonnenten: Zusatzausflug „Funchal bei Nacht“ kostenlos (nicht bar auszahlbar).


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte nachfolgendem Dokument:
 

Dokument Herunterladen
 

INFORMATION & BUCHUNG:
Tel.: 069 – 7501 4959
Fax: 069 – 7501 4978
E-Mail an: leserreisen@fnp.de
online: www.fnp.de/leserreisen

Reiseveranstalter: wtt Rhein-Kurier GmbH, Pastor-Klein-Str. 17 a, 56073 Koblenz Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters. Mit Erhalt der schriftlichen Bestätigung sowie des Sicherungsscheins wird eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises fällig. Die Restzahlung ist 30 Tage vor Reiseantritt zu leisten.

Zur Startseite Mehr aus Leserreisen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse