Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
« neuere Artikel vom 03.01.2018 aus dem Ressort Region ältere »
Erweiterung statt Aufstockung Am Lidl-Markt in Oberursel soll in diesem Jahr gebaut werden
Der Lidl-Markt an der Hohemarkstraße wird erst mal nicht zweigeschossig, sondern lediglich erweitert.

Oberursel. Lebensmittelgeschäfte sollen in der Stadt gehalten werden und bekommen deshalb häufig die Möglichkeit, ihre Verkaufsfläche zu erweitern. Das ist auch beim Lidl-Markt an der Hohemarkstraße in Oberursel der Fall. Dort bleibt aber in Bezug auf die Zukunft noch ein Fragezeichen. mehr

clearing
Schlossplatz Starker Sturm: Usinger Weihnachtsbaum umgefallen
Mitarbeiter des Usinger Bauhofs schmückten den vom Sturm geknickten Weihnachtsbaum in Usingen ab. Kopfüber war dieser gegen 7.30 Uhr in den Schulhof der Christian-Wirth-Schule gestürzt.

Usingen. Der Weihnachtsbaum auf dem Unsinger Schlossplatz hat dem Sturm nicht standgehalten. Heute Morgen gegen 7.30 Uhr knickte er um und fiel in den Schulhof der angrenzenden Christian-Wirth-Schule. mehr

clearing
Ausbau des Wirtschaftsweges? Auf den Spuren neuer Rad- und Wanderwege
Neben der Bahntrasse wanderten die Grünen auf dem Wirtschaftsweg. Ob der zum Wander- und Fahrradweg ausgebaut werden könnte, überlegten sie.

Grävenwiesbach. Mit einem neuen Jahr stehen politisch auch neue Themen an. Die Grünen holten sich bei einem Rundgang durch die Gemarkung Anregungen über mögliche Baugebiete, neue Fahrradwege – und sprachen natürlich auch über den Ausbau der Taunusbahn. mehr

clearing
Für sechs Monate Teil der zentrale Altstadt-Straße in Kronberg wird Fußgängerzone
Dieser Abschnitt der Friedrich-Ebert-Straße soll zur Fußgängerzone werden. Die Testphase beginnt Anfang April.

Kronberg. Lockt eine Fußgängerzone auf der Friedrich-Ebert-Straße mehr Kunden in die Kronberger Altstadt, die sich dann dort wohler fühlen und länger aufhalten? Von April an wird das getestet. Schon jetzt gibt es positive Stimmen – allerdings auch Bedenken. mehr

clearing
Konzept Bürger sollen beim Oberurseler Klimaschutz mitreden
Wer die U-Bahn – hier zwei Züge am Bahnhof Oberursel – nutzt, ist klimafreundlicher unterwegs als Autofahrer. Archivfoto: Jens Priedemuth

Oberursel. Fachleute in Darmstadt und Heidelberg sind dabei, ein Klimaschutzkonzept für Oberursel zu erstellen. Was daraus resultiert, sollen die Oberurseler zu spüren bekommen – im positiven Sinn. mehr

clearing
Überschuss erwirtschaften Mehr Holz soll in Bad Homburg geschlagen werden
Bei Spaziergängern sind die Harvester, die Holz abtransportieren, nicht so beliebt. Bad Homburg bringt die Holzernte Geld.   Archivfoto: Jens Priedemuth

Bad Homburg. Weil 2017 zu nass war, sollen dieses Jahr mehr Bäume fallen, um einen guten Überschuss zu erwirtschaften. Das ist möglich auch aufgrund personeller Veränderungen. mehr

clearing
SG Wehrheim / Pfaffenwiesbach Eisstöcke sausen über neue Bahn
Spieler-Trainer Sascha Schenck hat die Eisstockbahn neu präpariert und auf Schnee fahren die Stöcke besonders gut.

Wehrheim. Es muss bei den Fußballern der Spielgemeinschaft Wehrheim / Pfaffenwiesbach jemanden geben, der einen besonderen Draht nach oben hat. Oder warum schneite es derart kräftig genau zu der Zeit, als das Eisstockschießen begann? Möglich gemacht hatte das Turnier der ... mehr

clearing
Carneval-Verein Mehr Kooperation beim Fasching
UCV-Vorsitzender Vlado Katrusa und Kinderprinzessin Christina I. freuen sich auf die heiße Phase der fünften Jahreszeit.

Usingen. Der Usinger Carneval-Verein (UCV) hat den närrischen Fahrplan für dieses Jahr auf Vordermann gebracht und nun vorgestellt. Und der hält einige Überraschungen bereit. Vereinsvorsitzender Vlado Katrusa ist dafür, dass sich die Vereine noch mehr untereinander vernetzen. mehr

clearing
Zahl der Mitglieder steigt Wenn es in Usingen brennt, sind sie zur Stelle
Immer zum Einsatz bereit: Steffen Böhmer (von links), Carsten Vetter und Andreas Bender.

Eschbach. Steigende Mitgliederzahlen machen die Eschbacher Wehr zur verlässlichen Größe im Brandschutz der Stadt Usingen. Die Grundlagen dafür hat der ehemalige Wehrführer Carsten Vetter gelegt, der mit dem goldenen Brandschutzehrenzeichen ausgezeichnet wurde. Wehrführer und ... mehr

clearing
Silvesternacht Brennende Fassade und angekokeltes Auto
Das Auto, das in der Garage in der Feldstraße gebrannt hatte, wurde von der Feuerwehr mit einer Seilwinde ins Freie gezogen, um es besser kontrollieren zu können.

Mörfelden-Walldorf. Die Feuerwehr Walldorf kam in der Silvesternacht nicht zur Ruhe. Doch bei den Einsätzen handelte es sich keineswegs nur um Brände infolge des abgeschossenen Feuerwerks. Auch eine Nottüröffnung und angebranntes Kochgut sorgten für Alarm. mehr

clearing
Gemeindefriedhöfe Unbekannte haben Grableuchten von Friedhöfen gestohlen
Immer wieder werden teure Grablichter und frische Blumen gestohlen. In den vergangenen Monaten haben habgierige Unbekannte auch in Hünfelden zugeschlagen.

Hünfelden. In Hünfelden erregt derzeit ein sensibles Thema die Gemüter: Unbekannte machten sich über Gräber der Gemeindefriedhöfe her und entwendeten Grableuchten. Während die Angehörigen schwer getroffen sind, kann die Gemeinde nichts gegen die Übeltäter ausrichten. mehr

clearing
Künstler Thomas Wissler: „Ich weiß vorher genau, was es werden soll“
Arbeiten auf kleinem Raum: Thomas Wissler in seinem Atelier.

Rüsselsheim. Der Rüsselsheimer Thomas Wissler schafft unverwechselbare Skulpturen. Wir haben mit ihm über seine Arbeit und seine Inspiration gesprochen. mehr

clearing
Schulleiter sind froh Keine Winterferien für Schüler in Hessen
Winterferien gibt es in Hessen erst einmal nicht. Die Schüler müssen noch bis Ostern die Finger heben.

Rüsselsheim. Baden-Württemberg hat sie längst, Rheinland-Pfalz bekommt sie 2019, Hessen muss jedoch auch weiterhin ohne sie auskommen: Die Rede ist von Winterferien, die an Fastnacht gekoppelt sind. Für die Schulleiter in Rüsselsheim ist die hessische Regelung ohne Winterferien völlig in ... mehr

clearing
Eindrücke von der WM in London Familie und Freunde im Pfeil-Fieber
Robert Fröhlich, Armin Eisenhuth und Niklas Eisenhuth (von links) erlebten die Dart-Weltmeisterschaft drei Tage lang live in London.

Langendernbach. Der Dartsport ist gesellschaftsfähig geworden. Die Zeiten, in denen die Pfeile nur in verrauchten Hinterstuben von Kneipen flogen, sind vorbei. Millionen von Fans verfolgten weltweit die Auftritte von „Mighty Mike“ Michael van Gerwen und Co. mehr

clearing
Neuer Pfarrhauskrimi erschienen Guter Rat kann tödlich sein
Christiane Fuckert und Christoph Kloft haben einen neuen „Pfarrhauskrimi“ aus Limburg geschrieben.

Westerburg/Limburg. Dieser Tage erschien ein neuer „Pfarrhauskrimi aus Limburg“. Er trägt den Titel „Guter Rat kann tödlich sein“ und stammt wieder aus der Feder der beiden Westerwälder Autoren Christiane Fuckert (Westerburg) mehr

clearing
Unterhaltsame Silvestertradition Mit Würfelglück zur Brezel
Wer hat die höchste Augenzahl? Spannende Spiele erlebten die 150 Teilnehmer des Brezelwürfelns in Kirberg.

Kirberg. Silvester ohne das traditionelle Brezelwürfeln der freiwilligen Feuerwehr ist für viele Kirberger undenkbar. Seit 1984, also seit genau 33 Jahren, treffen sich die „Brezelwürfler“ immer am Silvesternachmittag im Feuerwehrhaus, um ihr Glück herauszufordern. mehr

clearing
Wenige Exemplare Abfallkalender diesmal Mangelware
Viele Bürger im Landkreis vermissen den übersichtlichen Müll-Planer.

Limburg-Weilburg. Wann sollen die schwarze Restmülltonne oder die gelben Säcke an die Straße gestellt werden? Darüber informiert der Abfallkalender. Doch in diesem Jahr gibt es Probleme. Die Städte Limburg und Bad Camberg haben sehr wenige Kalender bekommen, in Waldbrunn und Selters sind diese ... mehr

clearing
Streetballplatz im Burgpark Stolperfreies Dribbeln wieder möglich
Der Streetballplatz im Burgpark sieht aus wie neu.

Bad Vilbel. Der Streetballplatz im Bad Vilbeler Burgpark ist wieder von jedem Hobby-Basketballer stolperfrei bespielbar. Die Oberfläche des Platzes wurde grundsaniert, womit einer sicherheitsbedingten Stilllegung des Platzes zuvorgekommen wurde. Der hochfrequentierte Platz war in Teilen ... mehr

clearing
S-Bahnhof Groß-Karben Nach Angriff bangt Helfer um sein Augenlicht
Auf dem Mittelbahnsteig des S-Bahnhofs Groß-Karben soll es zu einem Gewaltausbruch gekommen sein. Nachdem er einer Frau half, ist ein Bad Vilbeler (38) offenbar geschlagen worden. Archivfoto: Pfeiffer-Goldmann

Karben. Spontan hat er einer jungen Frau geholfen, die von zwei jungen Männern bedrängt wurde. Der selbstlose Einsatz am Neujahrsmorgen in Karben hat schlimme Folgen für einen Mann (38) aus Bad Vilbel: Er könnte sein Augenlicht verlieren. mehr

clearing
Nordbahnhof Straßenmarkierungen weisen den Weg
Von der Friedberger Straße kommend, wird nun deutlich, welchen Weg man befahren soll.

Bad Vilbel. Der Vorplatz und der neue Zentrale Busbahnhof am Bad Vilbeler Nordbahnhof erstrahlen seit Frühjahr dieses Jahres in neuem Glanz. Damit die Autofahrer wissen, wo genau sie fahren dürfen, hat die mehr

clearing
Statistik Papa kauft den SUV, Mama fährt ihn
Trend zum sportiven Luxus-SUV: Der Urus vom Sportwagenhersteller Lamborghini. Foto: Lamborghini/dpa

Main-Taunus. Sind mehr Frauen mit eigenem Auto ein Zeichen von Emanzipation? Und wer entscheidet, welches Auto gekauft wird? Ein Blick auf die Zahlen im Main-Taunus lässt einige Schlüsse zu. mehr

clearing
Pfadfinder-Angebot Im Zeltlager sitzen alle rund ums Feuer
Der Stamm „Cherusker“ der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) hat sein Jubiläum gefeiert – und plant nun bereits fürs neue Jahr.

Unterliederbach. Bei den Unterliederbacher Pfadfindern gibt es spannende Angebote für alle Altersklassen. Los geht es bereits ab sechs Jahren, aber auch ältere Jugendliche kommen auf ihre Kosten. mehr

clearing
Kreisjugendring Dank Sport fit für die Demokratie
Ziehen gemeinsam an einem Strang: Kathrin Zimmermann (links) und Hans Böhl (Mitte) vom Sportkreis Main-Taunus mit Manuel Odey (TV 1886 Okriftel) und Carolin Klopfstock (Reit- und Fahrverein Kriftel).

Main-Taunus. Der Kreisjugendring wurde im September 1977 gegründet und 1984 zum eingetragenen Verein. Die Sportjugend Hessen ist einer der zehn Mitgliedsverbände. Wir beleuchten die Arbeit der Verbandsmitglieder in einer kleinen Serie. Heute schildern Hans Böhl, der Vorsitzende des ... mehr

clearing
Fitnessstudio Den inneren Schweinehund überlisten
Keine Frage des Alters: Wittich Rosenow ist auch mit 80 noch aktiv.

Rüsselsheim. Mehr Bewegung steht bei über der Hälfte der Deutschen auf der Liste der guten Vorsätze weit oben. (DAK-Studie 2017) In den Rüsselsheimer Fitnessstudios wird das bereits am zweiten Tag des Jahres gut umgesetzt. mehr

clearing
Rheingauer Weintradition Winzer in der vierten Generation
David, Michael und Gabi Bott verkaufen selbst angebaute Weine in Bischofsheim.

BISCHOFSHEIM. Obwohl Bischofsheim keine Weinbaugemeinde ist, gibt es dort ein familiär geführtes Weingut. Dessen Kurs ist klar. mehr

clearing
Gewerbeverein Raunheim Gewerbeverein will sein Netzwerk verdichten
Dieter Kissel will Gewerbetreibende mit Bezug zu Raunheim für den Verein werben.

RAUNHEIM. 2017 konnte der Gewerbeverein Raunheim zwei größere Supermärkte für sein Netzwerk gewinnen. Die Werbung um größere Unternehmen will der Verein auch 2018 fortsetzen. mehr

clearing
Jordanische Pflegekräfte Hilfe aus der Schweiz des Nahen Ostens
Ein Trio als Familienunternehmen: Harald Fischer (rechts) mit seiner Schwester Susanne Albicker (links) und Ehefrau Uta Fischer.

Main-Taunus. Es ist eine Win-win-Situation: Der Bad Sodener Harald Fischer hat sich selbstständig gemacht. Er vermittelt jordanische Pflegekräfte an Krankenhäuser. Die kommen keineswegs nur aus finanziellen Gründen gerne nach Deutschland. mehr

clearing
Aufwärtstrend Parkhaus an der Alten Malzfabrik verzeichnet 50 Prozent mehr Bruttoeinnahmen
Auch wenn es hier nicht so aussieht: Das Parkhaus an der Malzfabrik wird oft angesteuert.

Hochheim. Kein Geldvernichter mehr: Das Parkhaus an der Alten Malzfabrik wirft inzwischen mehr Geld ab als an den Betreiber zu zahlen ist. mehr

clearing
Engagierte Gruppe Ein Herz für Kinder, aber zu wenig Erzieherinnen
Es sind wichtige Jahre, die die Kleinen in den ersten Jahren in den Betreuungseinrichtungen erleben. Diese Zeit zu optimieren, das ist das Ziel der noch namenlosen Gruppe.

Liederbach. Vom „Krippenkind“ bis zur U 3-Betreuung: In Liederbach haben die Einrichtungen für die Kleinen ein Netzwerk gegründet. Erste Erfolge gibt es bereits. mehr

clearing
Steckbrief:
<span></span>

Name: Sportkreisjugend des Sportkreises Main-Taunus e.V. Aufgabe: Die Sportkreisjugend mehr

clearing
Kontrolle Uneinsichtige Autofahrer: Es geht offenbar nur noch mit Zwang
Vor der Tankstelle und an der Anschlussstelle zur A 648 könnte ein Kreisverkehr Autofahrer abbremsen, die von Rödelheim kommend zu schnell in Richtung Sossenheim unterwegs sind, findet Ortsbeirätin Susanne Serke (CDU). Sie hat den Antrag gestellt, diese Idee zu prüfen.

Frankfurter Westen. Die erste Ortsbeiratssitzung im neuen Jahr bietet spannende Themen. Unter anderem geht es um den Vorschlag, an der Anschlussstelle Rödelheim der A 648 einen Kreisverkehr einzurichten – um Autofahrer auszubremsen. mehr

clearing
Skigymnastik Training für die Bürohocker
So hat sich der Skiclub Kelkheim fit für den Urlaub gemacht: Trainerin Beverly Jennings (li.) bei der Skigymnastik mit Kirsten Kircher.

Kelkheim. Die komplette Rumpfmuskulatur wird bei der Skigymnastik auf den winterlichen Spaß vorbereitet. Bei den Kursen von Beverly Jennings kann man jederzeit mal reinschnuppern. mehr

clearing
Was ist ein Musikgarten?

Musikgarten ist ein musikalisches Eltern-Kind-Konzept von der Geburt bis zum fünften Lebensjahr. Durch Singen, Musizieren, Bewegen und Musikhören wird die natürliche musikalische Veranlagung mehr

clearing
Pittler ProRegion Ausbildungsmodell ist gefragt
PBA-Geschäftsführer Thomas Keil (von links), Wirtschaftspate Guoen Leng, Bürgermeister Frieder Gebhardt und der Sondergesandte der Technischen Universität Ningbo, Lihong Hu.

Langen. Das Langener Ausbildungsmodell der Pittler ProRegion macht Schule: Studenten aus Ningbo in China sollen vom Konzept der Sterzbachstadt profitieren. mehr

clearing
Proteste Fünf Azubis berichten von Mängeln in den Pflegeberufen
Nur selten noch haben Altenpflegerinnen Zeit, sich hinreichend intensiv um ihre Schützlinge zu kümmern.

Limburg. Die Pflege läuft am Limit – 162 000 Vollzeitstellen fehlen nach Angaben der Gewerkschaft Verdi momentan an deutschen Krankenhäusern. Gegen die Personalnot in ihrem zukünftigen Berufsfeld protestierten vor kurzem Auszubildende aus Pflegeberufen in der Limburger ... mehr

clearing
Sterbebegleiter Der Umgang mit dem Tod lässt sich lernen
Helfende Hand am Lebensende: Viele Menschen, die den Tod vor Augen haben, sind dankbar für eine Sterbebegleitung. Foto: Fotolia/Katarzyna Bialasiewicz

Limburg. Sterben ist ein Tabuthema, obwohl es jeden betrifft. Aktiv mit dem Thema setzen sich die ehrenamtlichen Sterbebegleiter der Hospizdienste Limburg auseinander. Jedes Jahr bietet der Verein ein entsprechendes Schulungsseminar an. Über ihre Erfahrungen in Sachen Sterben und ... mehr

clearing
Förderprogramm Kampf gegen das Ausbluten der alten Dorfkerne
Zur Vertragsunterzeichnung über die Zusammenarbeit der Verbandsgemeinden Wallmerod und Westerburg beim Förderprogramm „Lange leben im Dorf – Leben mittendrin“ kamen Mario Steudter, Klaus Lütkefedder, Gerhard Loos und Dirk Trompeter (von links) ins Rathaus von Wallmerod.

Wallmerod/Westerburg. „Leben im Dorf – Leben mittendrin“, so heißt ein Förderprogramm, das seit Jahren alte Dorfkerne vor dem Ausbluten bewahren soll. Jetzt wurde es noch einmal deutlich erweitert. mehr

clearing
Limburger Innenstadt Rostrote Info-Stelen: Hohe Kosten, kaum Klicks
Zu teuer: Die Info-Stelen in der Limburger Innenstadt sollen stillgelegt werden. Was mit den Stahlgehäusen passiert, ist offen.

Beliebt sind sie nicht, dafür nutzen sie zu wenig Menschen. Günstig sind sie nicht, dafür sind die Kosten zu hoch. Und als schön gelten sie auch nicht gerade, dafür ist ihr Erscheinungsbild zu umstritten: Was passiert mit den drei rostroten Informationsstelen in der Limburger ... mehr

clearing
Krankenhaus will mehr ausbilden

Gerne würde das Limburger St. Vincenz Krankenhaus mehr Pflegekräfte einstellen, findet aber nach eigenen Angaben momentan auf dem Stellenmarkt kaum Bewerber. mehr

clearing
Modernes Gesundheitszentrum Neues Ärztehaus in Diez entsteht
<span></span>

Diez. Einst standen hier Küchen und Möbel, inzwischen ist das Gebäude an der Wilhelmstraße 50 eine Baustelle – mit ambitionierten Zielen. mehr

clearing
Seminarprogramm zur Sterbebegleitung

Zehn Abende und zwei Wochenenden: Das Seminar 2018 zur Schulung und Vorbereitung für die Begleitung von Schwerstkranken beginnt mit einem Einstiegswochenende am Freitag und Samstag, 2. und 3. mehr

clearing
Karte Das sind die Türme, die Frankfurt prägen
Eines der aktuellen Bauvorhaben: An der Stiftstraße sollen drei Wohnhochhäuser entstehen. Simulation: MK & Cie.

Frankfurt. Frankfurt ist die Stadt der Türme, die Skyline der Stadt ist ikonisch - und soll bald wachsen. Wir zeigen alle Türme - bestehende und geplante - auf einer interaktiven Karte. mehr

clearing
Mobile Zufahrtsblockaden Opernplatz und Hauptwache: Schutz mit Betonblöcken
Eine Zufahrtsblockade steht auf dem Opernplatz.

Frankfurt. Ein Lastwagen rast mit hoher Geschwindigkeit in eine Menschenmenge in der Innenstadt: Dieser «abstrakten Gefährdung» wollen Polizei und Stadt in Frankfurt nun dauerhaft Betonpoller entgegensetzen. Auch andere Städte in Hessen prüfen oder planen dies bereits. mehr

clearing
Video
Bembel Town Rollergirls VIDEO: Das sind Frankfurts rasende Rollergirls
Gebissschutz ist ein Muss für alle Rollergirls.

Frankfurt. Derbe Bodychecks, Handgreiflichkeiten, blaue Flecken: Auf dem Spielfeld lassen die Bembel Town Rollergirls gern die Sau raus. Seht selbst. mehr

clearing
Interview Kann Meditation depressiven Menschen helfen?
Foto: imago

Frankfurt. Die Frankfurter Psychologin Isabel Thinnes will herausfinden, ob Menschen mit chronischer Depression von buddhistischen Meditationstechniken profitieren können. Im Interview erklärt sie, welchen Effekt Achtsamkeits-Übungen haben können – und verrät, was sie von ... mehr

clearing
Stadtplanung Die Skyline bekommt Zuwachs - 15 neue Türme
Skyline der Bankenmetropole Frankfurt am Main.

Frankfurt. 2018 könnte ein außergewöhnlicher Hochhaus-Jahrgang werden: Sieben Türme sind in Bau, für 15 weitere könnten in den kommenden Monaten die Bagger anrücken. Und es sind sogar noch Überraschungen möglich. mehr

clearing
Polizeieinsatz S-Bahn-Verkehr erheblich eingeschränkt
Menschen verlassen eine eingefahrene S-Bahn in Frankfurt/Main.

Die S-Bahnen fahren am Mittwochabend nach einer Störung noch nicht nach Plan. mehr

clearing
Zur Person

Dr. Martin Lanzendorf lehrt an der Goethe-Universität. Sein Forschungsgebiet: Verkehr, Mobilität in Metropolregionen. Seine Professur am Institut für Humangeografie wurde eingerichtet mit einer Stiftung mehr

clearing
Hier hat die Zukunft schon begonnen

Wenn es um die Zukunft des Verkehrs geht, führt kein Weg an Digitalisierung vorbei. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) arbeitet bereit daran. Der Abschied vom Papierticket ist eingeleitet. mehr

clearing
VHS Neu-Isenburg Deutschkurse sind weiterhin gefragt
Die Geschäftsführerin der Volkshochschule Neu-Isenburg, Sabine Wershoven (links), und auch die Vorstandsvorsitzende, Christine Wagner, können mit einem Lächeln im Gesicht  einmal mehr eine erfolgreiche Bilanz präsenteren.

Neu-Isenburg. Die Arbeit der Volkshochschule Neu-Isenburg ist erfolgreich. Vor allem die Sprachkurse stehen hoch im Kurs, so dass es auch teilweise Wartelisten gibt. mehr

clearing
Brauchtum Sternsinger: So helfen Kinder Kindern
Unterwegs für den guten Zweck, wie hier 2017 in Walldorf: Sternsinger sind beliebt.  Archivfoto: Leo Postl

Langen. Jeder kennt sie, jeder mag sie – doch längst nicht jeder weiß, was genau es auf sich hat mit den jungen Sängern, die als Heilige Drei Könige verkleidet in diesen Tagen durch die Straßen ziehen. mehr

clearing
Kein Titel vorhanden

Verkehr In unserer neuen Serie „Zukunft“ halten wir es mit Albert Einstein. Der sagte einst: „Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“ Wie mehr

clearing
Kunst Ilse Dreher zeigt Werke zum Thema Wasser
Dieses Kunstwerk von Ilse Dreher heißt „Wasserwelt“.

Dreieich. Ein Leben ohne Wasser ist nicht möglich. Die Wichtigkeit dieses Elements in all seinen Facetten überträgt Ilse Dreher auf ihre Kunst, die derzeit in der Volksbank Dreieich zu sehen ist. mehr

clearing
Die Termine

Katholische Gemeinde Neu-Isenburg: Samstag, 6. Januar: Sternsinger auf den Straßen unterwegs (St. Josef und St. Franziskus). Sonntag, 7. Januar, 10. mehr

clearing
Fragen und Antworten Das neue Jahr bringt den Straßenbeitrag mit sich
5700 Euro hat eine Frau auf einer Straße in Frankfurt gefunden - und zur Polizei gebracht (Symbolbild).

Mörfelden-Walldorf. Seit dem 1. Januar ist die umstrittene Straßenbeitragssatzung in Mörfelden-Walldorf in Kraft. Was bedeutet das für die Bürger der Doppelstadt? In dieser Zeitung werden fünf rechtliche Fragen behandelt, in der nächsten Ausgabe folgen fünf politische Fragen. mehr

clearing
Audi ist der Favorit der Damenwelt

Was die bevorzugten Modelle angeht, liegen Männer und Frauen laut Aral-Studie „Trends beim Autokauf 2017“ meist auf gleicher Wellenlänge. mehr

clearing
Interview Feuerwehrchef Reinhard Ries: "Neuer Goetheturm aus Holz ist okay"
Auch im Jahr 2017 hatten der Frankfurter Branddirektor Reinhard Ries und seine Feuerwehrleute eine Menge zu tun. Es war das letzte vollständige Kalenderjahr mit Ries an der Spitze der Branddirektion.

Weltkriegsbombe, Goetheturm, merkwürdige Brandserien: 2017 war ein buchstäblich feuriges Jahr. Grund genug, Frankfurts bald in den Ruhestand gehenden Branddirektor nach seiner Bilanz zu befragen. Mit Professor Reinhard Ries sprach Redakteur Christian Scheh. mehr

clearing
Tagung Aktivisten mobilisieren gegen "Ehe für alle"
Bei einer „Demo für alle“ in Wiesbaden gingen diese Menschen im Oktober 2016 gegen den hessischen „Lehrplan Sexualerziehung“ auf die Straße. Auf  Schildern standen Slogans wie „Indoktrination stoppen!“

Frankfurt. Das konservative Aktionsbündnis „Demo für alle“ lädt für den 20. Januar zu einer Frankfurter Tagung gegen die Öffnung der Ehe ein. Gegen die Veranstaltung formiert sich Protest von Gruppen, die für sexuelle Akzeptanz und Vielfalt werben. mehr

clearing
Neue Serie: "Zukunft" Wenn uns das Handy alle Wege öffnet
<span></span>

Frankfurt. In unserer neuen Serie „Zukunft“ halten wir es mit Albert Einstein. Der sagte einst: „Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“ Wie also werden wir in Frankfurt in zehn Jahren leben? mehr

clearing
Erfindergeist Typograph digitalisiert und verkauft die Handschriften von Einstein, Freud und Luther
Buchstabe für Buchstabe: Harald Geisler überschreibt am Whiteboard die Unterschrift Martin Luthers.

Frankfurt. Einen Brief mit der Handschrift Albert Einsteins verfassen. Oder sich ein Tattoo stechen lassen mit den altertümlichen Buchstaben Martin Luthers. Harald Geislers Schriftarten für den Computer machen’s möglich – und bescheren dem Frankfurter Kunden in aller Welt. mehr

clearing
Entsorgung So werden Sie Ihren Weihnachtsbaum los
Im Januar schmücken ausrangierte Weihnachtsbäume in Frankfurt nicht die Wohnzimmer, sondern die Gehsteige. Für manchen Vierbeiner ist das ein verspätetes Weihnachtsgeschenk. Foto: dpa

Entsorgung. Weihnachten und Silvester sind vorbei, die Tage der rund 80 000 Tannenbäume in Frankfurts Wohnzimmern damit gezählt. Möglichkeiten zur Entsorgung gibt es mehrere, doch das Ziel der Nadelgewächse ist das gleiche: Sie werden entweder zu Kompost oder verbrannt. mehr

clearing
Feinstaub Dicke Luft nur in der Neujahrsnacht
Eine Hand zündet mit einem Streichholz Feuerwerksraketen an.

Frankfurt. Das Silvester-Feuerwerk hat in der Neujahrsnacht die Feinstaub-Werte explodieren lassen. Im Jahresmittel waren die gesundheitsschädlichen Partikel hingegen kein Problem. Wegen der hohen Stickoxid-Belastung fordert das hessische Umweltministerium eine „Blaue ... mehr

clearing
Autopilot auf Abruf

So kann’s im Jahr 2030 gehen: Per App bestellen wir uns das automatisierte Sammeltaxi. Der Preis wäre mangels Chauffeur gering genug, um aufs eigene Auto zu verzichten. mehr

clearing
Interview Sternsinger erklären die Faszination des christlichen Brauchs
Alex, Anna und Helmut Preis (von links)  schätzen die Tradition des Sternsingens. Sie stehen in der Kirche Mariä Himmelfahrt an der Krippe.

Griesheim. Die Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt in Griesheim schätzen diese Tradition sehr. Warum, das erzählten die Teamer und Begleiter Alex (17) und Anna (15) sowie der Pastoralreferent und Sternsinger-Organisator Helmut Preis (56) unserem Redakteur ... mehr

clearing
Historie Stadtbücherei Rüsselsheim besteht seit 140 Jahren
In den 1960er Jahren befand sich die Rüsselsheimer Bücherei auf dem großzügigen Gelände der Max-Planck-Schule.

Rüsselsheim. Vom Bücherschrank in der Gastwirtschaft bis zum modernen Bibliotheksbau von Kultur 123 am Treff: Die Stadtbücherei Rüsselsheim hat eine faszinierende Geschichte, die 1877 begann. mehr

clearing
Pädagogik Kinderfinger trommeln den Regen
Auf der Trommel kann man mit den Fingern ganz leicht Regen-Geräusche erzeugen.

Rüsselsheim. Margit Stiller von Nadias Musikschule bietet Drei- bis Sechsjährigen im evangelischen Kindergarten der Luthergemeinde die Möglichkeit, die Liebe zur Musik zu entdecken. mehr

clearing
Sanierung 460 000 Euro für die Kläranlage
Der Schein stiller Ruhe trügt: 2018 wird an der Kläranlage einiges umgebaut und erneuert.

NAUHEIM. In die seit Jahren fortschreitende Kläranlagensanierung investiert die Gemeinde 2018 fast 460 000 Euro. Für zwei Aufträge haben die Parlamentarier grünes Licht gegeben – und viele Fragen gestellt. mehr

clearing
Ortsgerichtsvorsteher Ein Gericht im eigenen Haus
Dieser Stempel ist das Arbeitsgerät des Ortsgerichtsvorstehers Werner Steidl.

RAUNHEIM. Werner Steidl ist seit 37 Jahren Vorsteher des Ortsgerichtes Raunheim. Er erledigt Amtshandlungen zu Hause. Mit Anna Kollmann erhält er nun eine neue Schöffin an seine Seite. mehr

clearing
Geld sparen oder Risiko verringern?

Gemeindevertreter äußerten ob der hohen Kosten für neue Aggregate im Pumpwerk Wolfsberg Bedenken. Denn die alten Pumpen verrichten nach wie vor ihren Dienst und sollen trotzdem getauscht mehr

clearing
Erste Hilfe Auf den Notfall vorbereitet
Die Jugendlichen lernen die stabile Seitenlage.

Schöneck. Vorhandene Fähigkeiten und Potenziale nutzen und in den eigenen Reihen weitergeben und vermitteln: Das ist eine Ausbildungsmethodik, die Jugendwart Maik Illgner auch in seiner Gruppierung, der Jugendfeuerwehr mehr

clearing
RSV Klein-Karben Kunststücke auf dem Rad
Carolin Stotz trainiert seit drei Jahren auf dem Kunstrad, einem Rad ohne Bremse, Gangschaltung und Licht. Bei den letzten Hessen-Nachwuchsmeisterschaften ist sie Zweite geworden.

Karben. Einradfahrer formieren sich in einer Linie, halten einander an den Händen, während andere Radler unter den erhobenen Armen hindurchsausen. Es ist mal wieder Training beim Radsportverein Klein-Karben (RSV). mehr

clearing
Start-Up "BeWooden" Jungunternehmer Henrik Roth: Holzschmuck ist sein Metier
Henrik Roth studiert an der Uni Amsterdam und ist einer der vier Geschäftsführer von „BeWooden“.

Bad Vilbel. Es klingt wie ein Märchen, ist aber Realität. Innerhalb von nur vier Jahren schafft es das Bad Vilbeler Start-Up-Unternehmen „BeWooden“, sich auf dem international hart umkämpften Modemarkt zu behaupten – mit handgefertigten Accessoires aus Holz. mehr

clearing
Er hat immer den Genuss im Blick
Schmidt ist mit dem Anrichten des Miso-Lachses beschäftigt.

Nidderau. Schon im Alter von zehn Jahren hat Daniel Schmidt im elterlichen Betrieb, dem Gasthaus „Schmuckerl“ in Hanau-Steinheim, erste Erfahrungen in der Küche gesammelt. Angesteckt von dieser kulinarischen Atmosphäre, hat der heute 32-Jährige seine Leidenschaft zum Beruf ... mehr

clearing
Umweltwerkstatt Sie sind jetzt Naturschutz-Profis
Die Absolventen sind stolz auf ihre Zertifikate. Seit 2010 wurden bereits 180 Nabu-Naturführer ausgebildet.

Niddatal. Sie bauen Waldkugelbahnen, kosten leckere Früchte an Hecken und in Obstwiesen, zeigen seltene Vogelarten in den Naturschutzgebieten und führen im Dunkeln zu den Fledermäusen: Bereits seit 2010 bildet die Umweltwerkstatt des Wetterauer Naturschutzbundes (Nabu) Naturführer aus. mehr

clearing
Für Kurs anmelden

Auch 2018 wird wieder eine Naturführerausbildung angeboten. Los geht es am 10. Februar mit dem ersten Modul. Wer dabei sein will, sollte sich möglichst schnell unter Telefon (0 60 34) 61 19 mehr

clearing
Gastro-Konzept

Das Hannibal-Gastronomiekonzept umfasst die „Landhausküche“ und die „Hannibal Bright Lounge“. Während den Gästen in der Lounge Fleisch vom Southbend-Grill geboten wird, werden in der mehr

clearing
Bauarbeiten Teich in der Ökosiedlung wird Tiefgarage weichen
Das ist kein neuer Teich, sondern die Baugrube für die Tiefgarage der künftigen Friedrichsdorfer Ökosiedlung.

Friedrichsdorf. Wo jetzt nur eine Baugrube voller Wasser zu sehen ist, werden im Sommer die ersten Wohnhäuser gebaut. Nächster Schritt beim Ökosiedlungsbau ist jedoch die Tiefgarage. mehr

clearing
Die Ältesten: Amy und Rocko

„Das sind unsere Hunde-Rentner“, sagt Tierpflegerin Yvonne Triendl liebevoll, als sie die Tür zum Käfig von Amy und Rocko öffnet. Amy (links), ein Jack-Russel-Terrier-Mix, ist zehn Jahre mehr

clearing
Die Verliebtesten: Belle und Fritz

Der schwarze Kater Fritz, vermutlich drei oder vier Jahre alt, lebt seit Anfang Mai im Tierheim, die fünfjährige Belle ein wenig länger, seit Mitte April. mehr

clearing
Der Größte: Mo

Ziegenbock Mo ist das größte Tier, das im Tierheim betreut wird. Und leider lebt er schon ein paar Jahre hier. Denn Mo stammt aus einer Herde von insgesamt sieben Burenziegen, die im August 2015 mehr

clearing
Tiere Tierisch was los im Heim
<span></span>

Hochtaunus. Von Degus bis Ziegen – die Bandbreite der Tierarten, die im Tierheim Hochtaunus Asyl gefunden haben, ist groß. Doch auch außerhalb des Tierheims sind Leiterin Nicole Werner und ihr Team aktiv. Wegen der schlimmen Erfahrungen fordern sie eine Kastrationspflicht für Katzen. mehr

clearing
2013 gegründet

„BeWooden“ wurde 2013 von den vier Studenten in Chlebovice gegründet. Henrik Roth meldete 2014 „BeWooden“ als Gewerbe in Bad Vilbel an. mehr

clearing
Prozess

45000 8250 0 mehr

clearing
Stadtgeflüster Diese Managerin hat den Blues
„Summertime“ im Winter: Gabriele Eick lässt sich im Restaurant Opera zum Gershwin-Klassiker von Dr. Feelgood Jr. begleiten.

Im Opera, dem Restaurant an der Alten Oper, ist der Song „Summertime“ zu hören. Lieblich dringt dieses Liedchen aus den Boxen und gibt dem trüben Wintertag etwas Sommerliches. mehr

clearing
Prozess am Amtsgericht 23-Jähriger muss sich wegen Betrugs und Urkundenfälschung verantworten
Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

Bad Homburg. Gleich in vier Fällen wurde der junge Bad Homburger angeklagt. An seiner Schuld gab es keinen Zweifel. Daher legte er auch ein umfassendes Geständnis ab. Auf die Frage, warum er es denn getan habe, hatte er jedoch eine verblüffende Antwort parat. mehr

clearing
Vom Büroleiter zum Landrat

Ulrich Krebs ist 49 Jahre alt und verheiratet. Er wuchs in Eppstein-Bremthal auf und machte 1987 Abitur an der Bischof-Neumann-Schule in Königstein. mehr

clearing
Podiumsdiskussion am 17. Januar

Drei Kandidaten, eine Wahl: Am Sonntag, 28. Januar, entscheiden die Bürger im Hochtaunuskreis, wer in den kommenden sechs Jahren im Landratsamt das Sagen hat. mehr

clearing
Landratswahl im Hochtaunus Ulrich Krebs würde gerne einmal den Papst treffen
Ulrich Krebs an seiner Wirkungsstätte. Seit 2006 steht er dem Landratsamt vor – und möchte das auch eine weitere Amtszeit tun.

Hochtaunus. Ulrich Krebs (CDU) will seinen Job als Landrat behalten, Ellen Enslin (Grüne) und Holger Grupe (FDP) wollen ihn bei der Wahl am 28. Januar beerben. Als Politiker sind alle bekannt. Aber man ist ja mehr als sein Amt. Deswegen hat Reporterin Sabine Münstermann einen Fragebogen ... mehr

clearing
Main/Taunus International School "Die Schule wurde zum Geschäft"
Die Lehrerinnen Teresa Serdio (links) und Mirela Duplancic fühlen sich ihrer alten Schule  verbunden. Nach dem Wechsel in der Geschäftsführung habe es jedoch viele Veränderungen gegeben, berichten sie.

Friedrichsdorf. Die Schließung der Main/Taunus International School (MTIS) war ein herber Schlag für Lehrer, Schüler und Eltern. Während die meisten Kinder inzwischen andere Schulen und Kindergärten besuchen, haben die meisten Lehrer der Privatschule seit Monaten kein Gehalt mehr bekommen ... mehr

clearing
Von der RIMS zur MTIS – eine Zeitachse

Die „Rhein-Main International Montessori School (RIMS)“ wurde im Jahr 2004 von Eltern, allen voran dem Ehepaar Ingrid und Felix von Walderdorff, gegründet. mehr

clearing
"Die Wölflinge" Erste Pfadfindergruppe gegründet
Sonia Di Martino-Hafeneger (hinten rechts) hat mit ihrem Ehemann Günter die neue Wölflingsgruppe gegründet.

Rod an der Weil. Es gibt sie in Usingen, in Schmitten, und in Grävenwiesbach: Pfadfinder. Und jetzt haben auch die Weilroder endlich welche. Eine Wölflingsgruppe hat sich gebildet. mehr

clearing
Drogenpolitik weiterentwickeln Das Bahnhofsviertel im Fokus
Ortsvorsteher Oliver Strank, hier auf der Taunusstraße, hätte gerne ein Konsumzentrum für Drogenabhängige.

Innenstadt. Die Infrastruktur im Bahnhofs- und Gutleutviertel wird den Ortsbeirat 1 (Innenstadt, Bahnhofsviertel, Gallus, Gutleut) auch im neuen Jahr 2018 beschäftigen. mehr

clearing
Verbindung Freie Fahrt auf der neuen Niddabrücke
Alles neu: 18 Monate lang war die Niddabrücke eine Baustelle und nur in eine Richtung befahrbar. Jetzt rollen die Autos wieder – in beide Richtungen.

Rödelheim. Es ist das vielleicht schönste Weihnachtsgeschenk für die Rödelheimer: Die neue Brücke über die Nidda ist nach 18 Monaten Bauzeit endlich fertig und kann wieder in beide Richtungen befahren werden. mehr

clearing
TV Preungesheim Neuer Vorsitzender will mehr Hallenzeit
Ehrensache: Beim Silvesterlauf in Frankfurt rennt der neue Vorsitzende des TV Preungesheim, Karim El-Malki, selbstverständlich mit. Sport gehört zu seinem Leben.

Preungesheim. Nach 15 Jahren ist beim Turnverein Preungesheim ein Ära zu Ende gegangen: Der Vorsitzende Klaus Böttger ist abgetreten, sein Nachfolger ist Karim El-Malki. Eines ist gleich geblieben: Auch der „Neue“ fordert mehr Hallenzeiten. Denn der Verein wächst. mehr

clearing
Diesterwegplatz Brunnen am Südbahnhof soll wieder plätschern
Rechts vom Haupteingang des Südbahnhofs steht der kleine Brunnen, in den das Wasser aus der anliegenden Mauer über eine schiefe Ebene floss. Er wurde stillgelegt, die Bepflanzung ist ein Witz.

Sachsenhausen. Der verwahrloste und seit etwa zwei Jahren trockengelegte Brunnen am Südbahnhof könnte bald wieder plätschern. Nach einem skurrilen Streit um die Zuständigkeit signalisiert der Magistrat der Stadt nun Entgegenkommen: Bei der anstehenden Verschönerung des Diesterwegplatzes ... mehr

clearing
Sammelfahrten in den Stadtteilen

  Niederrad, Sachsenhausen-Nord: 8. Januar.   Gallus, Gutleutviertel, Griesheim: 9. Januar. mehr

clearing
« neuere Artikel vom 03.01.2018 aus dem Ressort Region ältere »

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse