E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Rechter Terror: Aktuell Demo gegen Rechts nach NSU-Urteil in Frankfurt

Rund 680 Menschen demonstrieren in der Frankfurter Innenstadt nach der Urteilsverkündung im NSU-Prozess in München. Die Demonstranten verlangen, dass die Terrorserie weiter aufgeklärt wird.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Aus wie vielen Bundesländern besteht Deutschland?: 



8 Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    @info68: Lesen Sie Botho Strauß!
    von Publius ,

    Lieber info68, Sie können das Böse der AfD nicht dadurch entschuldigen, dass andere auch böse sind. Soll ich die AfD gut finden, weil AfD und Claudia Roth auf derselben Stufe stehen? Sie scherzen!

    Gauland hat seine Partei ins rechtsradikale Nirwana geführt. Gedeon ist noch da. Die Gedeon-Schützer sind noch da. Höcke ist noch da. Poggenburg. Kalbitz. Glaser. Aber auch Gauland und Weidel, die üble Dinge gesagt haben, zu denen sie stehen, sind noch da. Ich führte bereits an, wo der Schuh drückt.

    Und das Zitat vom Vogelschiss ist nicht verstellt worden: Es ist eine Schande für jeden geschichtsbewussten Menschen! Die AfD ist rechtsradikal versifft.

    Ich will Ihnen helfen:

    Lesen Sie den Essay "Anschwellender Bocksgesang" von Botho Strauß (leicht im Internet zu finden). Was Botho Strauß sagt ist wahrhaft konservativ. Die AfD hingegen sind die "verwahrlosten Kinder", von denen Strauß spricht.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 2
    Die Tabuwächter von heute
    von info68 ,

    RE:@info68:Sie irren sich gewaltig von Publi-us,13.07. / Typische Methode der rotgrünroten Kreise,um zu diffamieren.Hier werden Einzel-fälle hochgespielt (Entgleisungen gab es in allen Parteien,spez. LINKE/PDS + GRÜNE; z.B. Cl.Roth:"Nie wieder Deutschland!" "Deutsch-land,Du mieses Stück Scheiße"),während immer das Gesamtbild das primäre ist. Gauland hat das Wort "Vogelschiß" als ungeschickt bedau-ert,die diesbezügliche Rede mit Würdigung des deutsch-jüd. Verhältnisses lautete ganz anders,als es die AfD-Hasser darstellten.Und daß die AfD bisher von den Etablierten unterdrückte Themen aufgreift,sollte in einer freiheitlichen Gesellschaft kein Negativum sein.Dieselben R2G-Kreise,die ab 1968 tönten,es gäbe keine Tabus, sind heute die strengsten Tabuwächter mit ihrer pc. Man lese nur mal nach,was große Politiker aus SPD (Börner 1982: "Mir kommt kein Türke mehr ins Land!"), CDU-CSU, FDP früher zur Ausländerfrage sagten. Und noch 1963 sprach Gerd Ruge i.d. ARD von "Neger"-Politikern der USA!!

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 3
    Die Guten
    von Uhu ,

    Die Linksradikalen halten sich für die Guten.
    Sie kämpfen Tapfer gegen den Polizeistaat, gegen die Rechten,gegen den Kapitalismus.
    Das Werfen Gehwegplatten von Häusern auf Menschen und das Abfackeln von Autos der kleinen Leute finden sie völlig in Ordnung.
    So sind sie halt, die Guten

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 4
    @igeligel: Sie haben völlig Recht
    von Publius ,

    Lieber igeligel, Sie haben mit jedem Punkt Recht. Ja, der Vergleich ist doof, ja, eine Demo gegen die AfD ist sinnvoll.

    Allerdings fehlt mir was.

    Nämlich eine Demo gegen Linksradikalismus. Und Islamismus. Erst dann ist die Sache rund und glaubwürdig. Wer nur gegen Rechtsradikalismus ist, entlarvt sich nämlich selbst.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 5
    nee, Lothar1955, das Urteil ist noch nicht
    von igeligel ,

    rechtskräftig, und mit Blick auf die AfD ist eine Demo gegen rechts immer notwendig und sinnvoll. Wehret den Anfängen....1930....Insofern ist ihr Vergleich mit einem Kindermörder einfach nur bescheuert

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 6
    Rechts und rechtsextrem
    von info68 ,

    Wer die GG-treue, zu weiten Teilen von früheren konservativen CDU-Leuten gegründete und geprägte AfD (dubiose Außenseiter gibt es in allen Parteien, besonders bei GRÜNEN und LINKE = PDS/SED) mit der Nazi-Keule angreift, als braun und rechtsextrem beschimpft, ist politologisch völlig ungebildet (wie genug wackere Antirechts-Kämpfer), politisch ein infamer Hetzer, persönlich schäbig. Solche Schmutzwerfereien aus dem Extrem-Flügel des R2G-Milieus richten aber nichts aus, denn die Patrioten-AfD wird -wegen der von den etablierten Kreisen verursachten Probleme und bis in die 70er hierzulande unvorstellbaren Zustände- immer stärker, größte Oppositionspartei schon im Bundestag und bald zweitstärkste im Bund. Rechtsextrem, oft falsch mit nationalradikal gleichgesetzt, sind ultra-autoritäre Haltungen und Verhältnisse wie in den Diktaturen der Braunen, Roten und Religions-Fundis, was demokrat. Patrioten, patriot. Konservative ablehnen, darin einig mit freiheitlichen echten Linken!

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 7
    @info68: Sie irren sich gewaltig
    von Publius ,

    Die AfD ist einst als das gestartet, was Sie da beschreiben. Aber sie ist es nicht mehr. Der Vorsitzende dieser Partei will dem Nationalsozialismus keinerlei Raum mehr für unsere Identität einräumen (statt nur einen anderen Umgang damit, wie z.B. Roman Herzog), er schändet jedes Andenken durch "Vogelschiss". In der AfD werden Antisemiten geduldet. Außerdem werden Mitglieder geduldet, die Antisemiten nicht ausschließen wollen, das sagt alles (die halbe Fraktion im Stuttgarter Landtag). Alice Weidel steht zu einer e-mail, die verschwörungstheoretischen Unsinn enthält. Im Bundestag gab es Anträge, die die Unabhängigkeit der Bundesbank angriffen. Es gab Anträge zur Abschaffung von BND und Verfassungsschutz (die dann ein Scherz sein sollten: lächerlich). Deutsche Staatsbürger sollen ihrer staatsbürgerichen Rechte entkleidet und ins Ausland deportiert werden ("in Anatolien entsorgen"). Der Islam wird pauschal für schlecht und böse gehalten, statt zu differenzieren. Es sind Anti-Konservative.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 8
    Das Gericht hat doch ein Urteil gesprochen
    von Lothar1955 ,

    dies sollte doch reichen. Jetzt auch noch auf die Straße zu gehen würde mich mal interessieren ob die auch demonstrieren würden wenn Kindermörder vor Gericht stehen würden. Das so ein Urteil gesprochen wurde war doch klar und dafür hätte man nicht so lange Zeit gebraucht.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Alle 8 Kommentare lesen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen