Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 15°C

Cargo City Süd: Ardi Goldman hat Revision eingelegt

Der Investor Ardi Goldman (53) hat Revision gegen das Urteil im Korruptionsprozess um die Cargo City Süd eingelegt. Ein Sprecher des Frankfurter Landgerichts sagte auf Nachfrage, dass die Einlegung am Donnerstagmorgen eingegangen sei.
ArdiGoldman Foto: Bernd Kammerer (Presse- und Wirtschaftsdienst) ArdiGoldman
Frankfurt. 

Der Investor Ardi Goldman (53) hat Revision gegen das Urteil im Korruptionsprozess um die Cargo City Süd eingelegt. Ein Sprecher des Frankfurter Landgerichts sagte auf Nachfrage, dass die Einlegung am Donnerstagmorgen eingegangen sei. Marcus Steffel, Strafverteidiger Goldmans, hatte schon nach dem Urteil angekündigt, dass Goldman Revision eingelegen werde. Der Investor war wegen Bestechung im geschäftlichen Verkehr zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und acht Monaten verteilt worden.

Eine Revision ist ein Rechtsmittel zur Überprüfung gerichtlicher Urteile. Im Fall des Strafverfahrens um die Cargo City Süd ist der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe für die Revision zuständig. Bevor die Behörde tätig wird, müssen Goldman und seine Verteidiger ihre Einlegung begründen. Dafür haben sie gut einen Monat Zeit. Wie lange dann die Überprüfung des Urteils dauert, weiß niemand. Hätte Goldman Erfolg, müsste der Prozess völlig neu aufgerollt werden. Es ist aber möglich, dass der Investor damit gar nicht rechnet, sondern nur Revision eingelegt hat, um den Strafantritt herauszuzögern.

(chc)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse