Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 26°C

Arthrose: Trampeltier „Jingi“ musste eingeschläfert werden

Das Trampeltier „Jingi“ Foto: Zoo Frankfurt (Michael Leibfritz/Zoo Frankfurt) Das Trampeltier „Jingi“
Frankfurt. 

Das weiße Kamel „Jingi“ aus dem Zoo ist wegen Arthrose eingeschläfert worden. Das erst 14 Jahre alte Tier war eine von drei Trampeltier-Stuten und habe seit vielen Jahren an der unheilbaren Krankheit gelitten, teilte der Zoo mit. „Durch eine kontinuierliche medizinische Versorgung konnte ihr Zustand über Jahre stabil gehalten und eine gute Lebensqualität sichergestellt werden.“ In den vergangenen Wochen habe sich „Jingis“ Zustand jedoch verschlechtert: „Offensichtlich hatte „Jingi“ große Schmerzen, das Laufen, aber vor allem das Aufstehen und Hinlegen fielen ihr sichtlich schwer“, sagte Zoodirektor Manfred Niekisch. Die Tierärzte hätten ihren Zustand nicht mehr verbessern können, daher habe sie am Mittwoch eingeschläfert werden müssen.

(lhe)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse