E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 18°C

Rödelheimer Bahnhof: Arthur-Stern-Platz: Ein neuer Treffpunkt für alle

Von Im Beisein von mehr als 100 Gästen wurde gestern in Rödelheim der Arthur-Stern-Platz eingeweiht. Auch zwei Enkel des Namensgebers waren gekommen.
Der neugestaltete Arthur-Stern-Platz am Bahnhof Rödelheim wurde gestern eingeweiht. Foto: Rainer Rueffer-- FRANKFURT AM MA Der neugestaltete Arthur-Stern-Platz am Bahnhof Rödelheim wurde gestern eingeweiht.
Rödelheim. 

Ob die Kiss & Ride-Parkplätze an der Breitlacherstraße am gestrigen Valentinstag bereits ausgiebig genutzt wurden, ist nicht überliefert. Das Augenmerk richtete sich eher auf die Mitte des Areals an der Westseite des Rödelheimer Bahnhofs, der seit gestern offiziell Arthur-Stern-Platz heißt.

Zur Einweihung mit Oberbürgermeister Peter Feldmann waren weit mehr als 100 Anwohner und Gäste gekommen, von denen zwei besonders herzlich empfangen wurden: William und Carol Froehlich. Die beiden Enkel des Namenspatrons waren eigens aus den USA angereist. Arthur Stern war ein engagierter und alteingesessener Bürger Rödelheims, dessen jüdische Herkunft ihn und seine Familie 1940 zwang, die Heimat zu verlassen und in die Vereinigten Staaten zu fliehen. Die Enkelin stellte das Verbindende des Platzes heraus: Er solle ein Treffpunkt für jeden werden.

Die Chancen, dass ihr Wunsch in Erfüllung geht, stehen gut, nicht nur wegen der Kiss & Ride-Parkplätze. Die neue Bushaltestelle wurde um Punkt 13 Uhr in Betrieb genommen. Der S-Bahnhof und die Bushaltestellen sind barrierefrei verbunden, zwischen der Fußgängerunterführung und den Bushaltestellen soll künftig ein Wochenmarkt mit acht bis neun Ständen veranstaltet werden, berichtete Planungsdezernent Mike Josef. Auch an die Radfahrer wurde gedacht: Insgesamt 152 Abstellmöglichkeiten sind nun vorhanden, 12 davon in Form abschließbarer Mietboxen, in denen auch E-Bikes geladen werden können. In einigen Wochen sollen zudem die Fahrradbügel an der Ostseite des Bahnhofs durch doppelstöckige Anlagen ersetzt werden, wie sie an der Westseite bereits installiert wurden.

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen