Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 25°C

Auf in die Sommernacht

Das Kleinkunstfestival "Sommernacht am Schloss" des Neuen Theaters Höchst verspricht auch dieses Jahr wieder auf der Terrasse des Alten Höchster Schlosses vom 15. bis zum 25. Juni Unterhaltung vom Feinsten.
Höchst. 

Das Kleinkunstfestival "Sommernacht am Schloss" des Neuen Theaters Höchst verspricht auch dieses Jahr wieder auf der Terrasse des Alten Höchster Schlosses vom 15. bis zum 25. Juni Unterhaltung vom Feinsten. Los geht’s morgen, 15. Juni, mit der "Gustav Peter Wöhler Band"; in den nächsten Tagen kommen unter anderem Jochen Malmsheimer (19. Juni), Matthias Tretter (24. Juni) oder die schräge "Kaiserin der Comedy" Sissi Perlinger (17. Juni).

Die neue Geschäftsführerin des Neuen Theaters Höchst, Simone Reuter, und der künstlerische Leiter Ralf Ebert überbrücken dann die Pause bis zum gewohnten Spielbeginn im September mit sommerlich-leichter Bühnenkost: Ein Publikumsmagnet ist das Rock-Musical "Hedwig & The Angry Inch" (19.–21. August). Stefanie B. Fritz will in ihrer Solo-Show "Cavewoman" (23.–27. August) das Publikum mit "praktischen Tipps zu Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners" versorgen. Es folgt die schrille Berliner Comedy-Truppe "Ades Zabel & Company" (31. August bis 3. September) mit ihrer lautstarken – und vor allem politisch unkorrekten – Darstellung einer Neuköllner Hartz-IV-Betrügerin.

Das über das Rhein-Main-Gebiet hinaus bekannte südhessische Kikeriki-Theater (5.–7. September) spielt Puppen für Erwachsene: "Nosferatu – eine Ironie des Grauens" steht auf dem Spielplan. Das komplette Programm gibt es im Internet unter www.neues-theater.de oder telefonisch unter (0 69) 33 99 99 33.

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse