Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 11°C

Klinikum Höchst: Das 2000. Baby des Jahres heißt Elias

Elias ist der Trubel um seine Geburt ziemlich egal. Elias ist der Trubel um seine Geburt ziemlich egal.
Höchst. 

Punktlandung: Auf den Tag genau ein Jahr zuvor, am 7. November, freute sich das Klinikum Höchst über die kleine Lea als 2000. Baby des Jahres. Nun machte Elias nicht nur seinen Eltern Paula Sabrina und Daniel Damanik eine große Freude, sondern auch Bruder Mikhaya (drei Jahre): Der Junge erblickte am Dienstagabend um 20.58 Uhr im Klinikum Höchst das Licht der Welt – als 2000. Baby des laufenden Jahres. Er ist 53 Zentimeter groß und wiegt 3600 Gramm. Die junge Familie wohnt in Eschborn.

Stationsleitung Elke Simmons, Stillberaterin Irmgard Schierholz-Schäfer und Assistenzärztin Mariel Bernhard gratulierten den Eltern gemeinsam mit Prof. Dr. Volker Möbus, dem Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe. Bei insgesamt 2355 Geburten, darunter 87 Mehrlingsgeburten (84 Zwillingspärchen, drei Drillingsgeburten), kamen allein im vorigen Jahr 2445 Kinder in Höchst zur Welt. Von vielen wurden schon die Eltern in Höchst geboren. Damit ist das Höchster Klinikum die zweitgrößte Geburtsklinik in ganz Hessen.

(red)

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse