Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Nahverkehr: Das Warten auf das neue Seniorenticket

Nahverkehr Fahrkarte gilt erst ab dem 1. Januar und wird ab nächster Woche verkauft
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Zahl folgt auf die 18?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Was die Lage für Erwerbsminderungsrentner und Arbeitslose
    von Täuschmann ,

    mit "Frankfurt-Pass" betrifft, wird sich also nichts ändern!

    Die Zeit, wird als Hilfsmittel, zur Verweigerung, eines anständigen Sozialtarifs, gegen diese Menschen missbraucht.

    Das Thema existiert seit der AGENDA 2010/SGBII-XII. In Hannover, Nürnberg, München u.a. Städten, die durch grössere Flächen bedingt, einen an Kosten intensiveren ÖPNV betreiben, aber diesen günstiger anbieten, existieren diese Sozialtarife.

    Diese Verleugnung, eines wichtigen Grundpfeilers einer halbwegs würdevollen Existenz, ist deshalb möglich, weil die verbliebenen Frankfurter Zeitungen, sich dieses Themas nicht annehmen. Es ist so widersinnig anzunehmen, das sich jemand mit 400.- EURO SGBII-XII, eine Monatskarte leisten kann. Dann gibt es jetzt eine Seniorenkarte ab 65 Jahren. Das ist so die typische SPD-Show. Erwerbsminderungsrentner sind häufig zum Arzt und zu Behandlungen unterwegs und auch jünger als 65. Sie müssen wie Hartz4-Bezieher, den vollen Fahrpreis bezahlen.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse