Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 8°C

Der rote Faden: Das rote Band der Sympathie

Der Societäts-Verlag hat eine Porträtreihe aus der Frankfurter Neuen Presse aufgenommen: „Der rote Faden“ vereint 40 Frankfurter, die Großes geleistet haben.
<span></span>
Frankfurt. 
Der Rote Faden - 
Frankfurter im Porträt,
Societäts-Verlag 2015,
208 Seiten, Bildband,
€ 19,80 (D) / € 20,40 (A) / sFr 28,50 (CH), 
ISBN: 978-3-95542-147-2 Bild-Zoom
Der Rote Faden - Frankfurter im Porträt, Societäts-Verlag 2015, 208 Seiten, Bildband, € 19,80 (D) / € 20,40 (A) / sFr 28,50 (CH), ISBN: 978-3-95542-147-2

Die Frankfurter Neue Presse (FNP) veröffentlicht unter dem Titel „Der rote Faden“ regelmäßig jeden Samstag in ihrer Printausgabe das Porträt eines Frankfurters, der Großes für die Stadt geleistet hat und dessen Engagement über die Grenzen der Rhein-Main-Region hinaus strahlt. Die Besonderheit bei diesen interessanten Porträts bilden die jeweils dazu gedruckten Fotos – jeder der Porträtierten hält auf diesen einen realen roten Faden in Händen.Durch das symbolische Weiterreichen des Fadens an denjenigen, der in der darauffolgenden Woche im Fokus steht, entsteht ein imaginäres rotes Band, welches sich durch die Stadt zieht und diese mit ihren unterschiedlichen Gesellschaftsstrukturen verbindet.


Bilderstrecke Der rote Faden: Bekannte Frankfurter im Porträt
Aufgepasst: Wir haben eine Porträtreihe aus unserer Zeitung aufgenommen und daraus einen sehenswerten Band gedruckt. „Der rote Faden“ vereint 40 Frankfurter, die Großes geleistet haben. In unserer Bildersgalerie zeigen wir einige der Protagonisten. Stefan Hantel hat die Welt bereist und formt aus dem roten Faden einen Globus.WISAG Gründer Claus Wisser sitzt mit seinem Glücksschwein und dem roten Faden der FNP an seinem Konferenztisch.Gefesselt auf dem Bürotisch: Das Glücksschwein mit dem roten Faden der FNP.

Gutes tun

Verbunden werden durch dieses rote Band der Sympathie sehr unterschiedliche Menschen dieser Stadt. Ob Industrielle, Architekten, Mäzene, Künstler, Wissenschaftler oder Schriftsteller – alle eint das Streben nach dem Wohl Frankfurts und auch der Region. Sie tun Gutes im übertragenen Sinn und die FNP schreibt darüber. Sie schreibt darüber in einfühlsamen Texten, die dem Leser das Gefühl geben, er kenne nach der Lektüre diese Menschen persönlich.

Tobias Rehberger Bild-Zoom
Tobias Rehberger

Die Kunst, eine Person zu porträtieren ist immer auch die Kunst, deren Gefühle in Worte zu fassen. Ein gutes Porträt, jedenfalls eines, das über die Rubrik „Kurz vorgestellt“ hinausgeht, ist häufig eine Reportage – eine Personenreportage. Sie ist idealerweise eine ausschließlich an Tatsachen orientierte, durchaus aber subjektiv gefärbte und überaus lebendig geschriebene Geschichte. Voreingenommenheit ist der Tod eines jeden Porträts.

Petra Roth Bild-Zoom
Petra Roth

Diese Kriterien halten sich die Stammautoren der Reihe, Katja Gußmann und Mark Obert, immer wieder aufs Neue vor Augen, wenn es darum geht, Kandidaten für den „roten Faden“ zu generieren und die Texte zu schreiben. Die Fotografin Salome Roessler entwickelt parallel dazu die Komposition der Fotos – in dieser Symbiose entstehen feinsinnig erzählte Geschichten von hoher Textdichte und perfektem Fotodesign.

40 Porträts gewählt

Mittlerweile sind weit über 140 solcher Porträts in der FNP erschienen. Es ist also an der Zeit, eine Auswahl dieser „Macher der Region“ in einem Buch zu würdigen. Die 40 in dem Band Porträtierten sind aber nicht als Reihenfolge oder gar als Abgrenzung zu den restlichen in der Zeitung erschienenen Porträts zu verstehen.

Oka Nikolov Bild-Zoom
Oka Nikolov

Vielmehr hat das Redaktionsteam unter den Aspekten der „guten Mischung“ diese Porträts ausgesucht, die Lust auf mehr machen sollen. Lassen Sie sich also von den interessanten Personen in diesem Band dazu animieren, einmal hinein zu schauen in die samstägliche Serie „Der rote Faden“ in der Frankfurter Neuen Presse. Viel Vergnügen dabei – und beim Lesen dieses Bandes.

Bernd Loebe Bild-Zoom
Bernd Loebe
(b.to)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse