Der Thomanerchor als Vorbild

Am Frankfurter Kaiserdom soll eine Domsingschule aufgebaut werden. Im September beginnen die Proben. Der neue Dommusikdirektor Andreas Boltz leitet das Projekt.
versenden drucken
Innenstadt. 

Kirchendezernent Uwe Becker legte die Latte hoch: "Vielleicht kann Frankfurt eines Tages mit Leipzig oder Wien, mit Thomanerchor oder Sängerknaben, gleichziehen." Das ehrgeizige Ziel quittierte Dommusikdirektor Andreas Boltz mit einem leisen Lächeln.

Ab 2. Klasse

Im September will Boltz am Kaiserdom eine Domsingschule für Mädchen und Jungen von sieben bis 17 Jahren (ab 2. Klasse) ins Leben rufen. Seine Erwartungen sind durchaus ehrgeizig: Zwar spielerisch und kindgerecht, aber musikalisch anspruchsvoll sollen die Chöre arbeiten. Die Kinder werden individuelle Stimmbildung erhalten, sich im mehrstimmigen Singen üben, natürlich Noten lernen und sich Werke vom gregorianischen Choral bis zur Musik der Neuzeit aneignen.

Initiiert und großzügig gefördert wird die Chorarbeit vom Verein Frankfurter Brücken, der das Projekt gestern vorstellte. Dieser 1998 gegründete gemeinnützige Verein Frankfurter Bürger hat es sich zum Ziel gesetzt, Brücken für soziales und kulturelles Engagement in die Stadt hinein zu bauen. Seit vier Jahren trägt sich der Verein mit dem Gedanken an einen Kinderchor am Dom, um Kindern in Frankfurt eine qualitativ wertvolle Musikerziehung angedeihen zu lassen und ihnen zu ermöglichen, "einen Teil ihrer Jugend an einer der bedeutendsten Kirchen Deutschlands" mit Musik zu verbringen, wie Christoph Brand sagte.

Lange Tradition

Mit dem Start der Domsingschule solle die lange kirchenmusikalische Tradition Frankfurts ein neues konfessionsverbindendes Angebot und Fundament bekommen. Unterstützt wird das Projekt deshalb ausdrücklich auch von der evangelischen Kirche in Frankfurt.

Proben und Stimmbildung sind kostenfrei. Anmeldung per Mail an info@ffm-domsingschule.de, Infos unter www.ffm-domsingschule.de im Internet.red

(red)
versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 43 - 10: 




Videos

MEHR AUS Frankfurt

Führt die Promi-Mannschaft an: Stefan Kretschmar.	F: kam
Mindestens 40.000 Fans erwartet Tag des Handballs soll Weltrekord knacken

Frankfurt. Die Handball-Bundesliga kann einen neuen Zuschauer-Weltrekord feiern. Für das Punktspiel zwischen Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen und ... mehr

clearing
Der Moment kurz vor dem Sturz: Emma McFerran (26) bei ihrem spektakulärem Sprung. Foto: Kammerer
Bei Proben für "Night of the Jumps“ Horrorsturz: Motocross-Freestylerin verunglückt in der Festhalle

Frankfurt. Schlimmer Sturz in der Messehalle: Die australische Fahrerin Emma McFerran verunglückte nach ihrem Sprung von einer meterhohen Rampe. mehr

clearing
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE