Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 10°C

Parteien in der Pflicht: Die Wahlplakate sollten längst verschwunden sein

Straßenbild Wenn das Amt die Werbung wegräumen muss, kommt das die Parteien teuer zu stehen
Von ESTHER SCHÜERHOFF
Wenn es um die Wahlplakate geht, kann es den Parteien beim Aufhängen nicht früh genug losgehen. Nach der Bundestagswahl verblasst dagegen schnell das Interesse an den Plakaten. Sie müssen aber in jedem Fall wieder entfernt werden. Wer kümmert sich überhaupt darum?
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Aus wie vielen Bundesländern besteht Deutschland?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Die Frage ist dann doch:
    von PaulvonAmlehn ,

    Wieso werden keine Kontrollen durchgeführt und entsprechend Geldstrafen verhängt?

    Oder klappt das nur, wenn man mit seiner Steuer in Verzug oder zu schnell gefahren ist?

    Diese Plakate verschandeln unsere Stadt. Reicht der herumliegende Müll nicht?

    . Herr SPD Oberbürgermeister, Sie sind dran!

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse