Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Konzert-Highlights im neuen Jahr: Diese Superstars kommen 2016 nach Frankfurt

Die "größte Rockshow der Welt", zwei Meister der Piano-Ballade, ein Zaubergeiger und eine ebenso schräge wie laute Metal-Truppe: Hessische Musikfans können sich auf 2016 freuen!
Kommt nach Frankfurt: Superstar und Balladen-König Elton John. Foto: imago stock&people Kommt nach Frankfurt: Superstar und Balladen-König Elton John.
Frankfurt. 

Frankfurt kann sich freuen: Im Jahr 2016 geben sich die Superstars aus Rock und Pop die Klinke in die Hand. Unter anderem erwartet die hessischen Musikfreunde Hitlieferant Bryan Adams, Deutschlands unkaputtbarer Udo Lindenberg und die "größte Rockshow der Welt".

Die gute Nachricht für die Fans: Für die meisten Konzerte gibt es noch Karten! Wer alles in den großen Konzertsäälen der Mainmetropole auftreten wird, verrät unsere Bilderstrecke.

Zu den Highlights im Jahr 2015 geht es hier.

Bilderstrecke Diese Superstars kommen 2016 nach Frankfurt
Deutschlands Rocklegende Udo Lindenberg ist nur einer von vielen Stars aus Rock und Pop, die 2016 auf Frankfurts Bühnen für mitreißende Shows und unvergessliche Konzert-Highlights sorgen werden. Unsere Bilderstrecke gibt einen Überblick.<b>André Rieu</b>: 23. Januar, Jahrhunderthalle, Tickets: 58,50-89,50 Euro<br><br>

Wenn der Zaubergeiger André Rieu den Bogen schwingt, reisst es nicht nur seinen zahlreichen weiblichen Fans regelmäßig zu Begeisterungsstürmen hin. Bei seinem Auftritt in der Jahrhunderthalle, wird es nicht anders sein.<b>Ellie Goulding</b>: 25. Januar, Jahrhunderthalle, Tickets: 49,95-55,95 Euro<br><br>Mit ihren beiden ersten Alben „Lights" (2010) und Halycon" (2012) schaffte Ellie Goulding  den weltweiten Durchbruch. Die Single „Love Me Like You Do", Soundtrack zu Fifty Shades of Grey, stand 2015 sechs Wochen an der Spitze der deutschen Charts.

 
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse