Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 7°C

Bockenheim Aktiv: Ein Dankeschön an den Stadtteil

Von Mehr als 3000 Seiten umfasst „Bockenheim Aktiv“ mittlerweile. Die Internetseite informiert seit zehn Jahren über den gleichnamigen Stadtteil.
Bocky Bockenheim verstärkt das Team von Bockenheim Aktiv. Bocky Bockenheim verstärkt das Team von Bockenheim Aktiv.
Bockenheim. 

Viel Zeit verbringt Otto Ziegelmeier an seinem Computer. Schließlich muss er das Internetportal „Bockenheim Aktiv“ pflegen, das über den gleichnamigen Stadtteil informiert. Jetzt hat er Gesellschaft bekommen: Bocky Bockenheim, kurz BB, verstärkt ab sofort sein Team. „Regelmäßig wird sie ihren Senf von ihrer Warte aus dazugeben“, kündigt Ziegelmeier an. BB schaut sich nämlich künftig genau um in Bockenheim, wird auf Interessantes hinweisen, Schönes loben und Unschönes kritisieren. Da wartet jede Menge Arbeit auf Bocky Bockenheim. Denn der Stadtteil ist immer in Bewegung.

„Hier gibt es mehr als 2000 Firmen, Cafés, Hotels und keiner weiß es“, sagt Ziegelmeier. Zumindest war das sein Eindruck und zugleich der Grund, weshalb er 2004 das Internetportal ins Leben rief. „Die Leute meckerten immer, es gäbe hier nichts und es sei nichts los hier im Stadtteil“, erinnert sich der 54-Jährige. Er wollte das Gegenteil beweisen, stellte ein Firmenverzeichnis und dann einen Veranstaltungskalender online. So wurde sein „Großhobby“, wie er es nennt, daraus. Und er fügt an: „Ich wohne gerne in Bockenheim. „Bockenheim Aktiv ist meine Art und Weise, um etwas Gutes für den Stadtteil zu tun.“

 

Das Team ist wichtig

 

Mittlerweile umfasst das Angebot mehr als 3000 Seiten. Über Angebote von Vereinen, Initiativen und Verbänden und wo sie zu finden sind informiert das Portal ebenso wie über Kirchengemeinden und deren Ansprechpartner. Ärztetafeln und gleiches für Kindergärten wird geliefert. Im Veranstaltungskalender wird auf Termine hingewiesen. Auch eigene Eindrücke werden eingepflegt. In Umfragen, etwa zum neuen Kulturcampus Bockenheim, können die Bewohner des Stadtteils fromm und frei ihre Meinung äußern.

So schlägt sich Ziegelmeier so manche Nacht um die Ohren, damit das Internetportal stets auf der Höhe der Zeit bleibt. Und das ist aufwendig. Er betont aber, dass er dabei auf Bockenheimer angewiesen sei, die ihm Input liefern. Und deswegen nennt er all diejenigen auch liebevoll „sein Team“. So liefert Ziegelmeier Interessantes und Neues von und für Bockenheim, das er über sein Kontaktnetz in Bockenheim erfährt. Dazu arbeitet er mit Vereinen, Parteien, Institutionen und Firmen zusammen, um zu wissen, „wo der Schuh drückt“. Den gleichnamigen Gewerbeverein „Bockenheim Aktiv“ hat er mitbegründet, – sein Portalnamen ist Programm. Unternehmen können Webvisitenkarten schalten und so die Bekanntheit des Portals für sich nutzen.

Ziegelmeier verschlug es vor 20 Jahren von Bayern nach Frankfurt. Nach seinem Theologiestudium in München war er dort auch als Vikar in einer Gemeinde tätig. Er hatte während seines Studiums beim Bayerischen Rundfunk eine Spezialausbildung erhalten. Er war auch schon als Geschäftsführer eines großen Berufsverbandes tätig. Mittlerweile betreibt er seine eigene Firma – seine Geschäftsfelder sind Texte schreiben und Seminare zum Thema Kommunikation und Marketing geben. Gelegentlich springt Ziegelmeier noch als Vertretung ein, wenn ein Pfarrer im Urlaub ist.

 

Nicht für die Ewigkeit

 

Wie lange er sich noch um „Bockenheim Aktiv“ kümmern will, kann der 54-Jährige noch nicht sagen. „Es war nicht geplant, dass ich es überhaupt mache. Doch nichts ist für die Ewigkeit“, meint Ziegelmeier. Im Moment ist er aber noch mit dem Herzen dabei. Und solange dies noch der Fall ist, werde er sich nicht zurückziehen –auch wenn er die Kosten aus seiner eigenen Tasche bezahlt.

Bocky Bockenheim stammt übrigens aus der Feder von Michael J. Gensheimer, mit dem Ziegelmeier befreundet ist. Sie soll für frischen Wind sorgen auf der etwas zu unpersönlichen Internetseite und sie persönlicher machen. Grundsätzlich hatte Ziegelmeier sich als Anspielung auf die Bockenheimer Warte zwar eine Männerfigur in Form eines Schachturms vorgestellt. Doch sein Bekannter, der in Bockenheim Kunstgeschichte studiert hatte, überzeugte ihn, den Schachturm umzubauen. Und so wurde die Blondine mit dem Namen BB geboren, die die Bockenheimer Warte als Hut trägt. Ziegelmeier ist mit der Ergebnis jedenfalls hochzufrieden und sagt: „Es ist gut, eine Frau an der Seite zu haben.“

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse